Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • News-Blog
NEWS-BLOG

12.08.2014 @ 12:36 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
Focus Asia Programm des Fantasy Filmfests 2014

fff.jpg

Das 28. Fantasy Filmfest tourt vom 27. August bis zum 21. September wieder durch ganz Deutschland. Die Festivalorte & -termine sind wie folgt:

Berlin (Cinemaxx Potsdamer Platz & Cinestar im Sony Center) 27.08. - 07.09.
Frankfurt (Cinestar Metropolis) 28.08. - 08.09.
Stuttgart (Metropol) 03.09. - 14.09.
Nürnberg (Cinecitta) 03.09. - 14.09.
München (Cinema & Gabriel) 08.09. - 19.09.
Hamburg (Savoy Filmtheater) 08.09. - 19.09.
Köln (Cinedom) 10.09. - 21.09.

Besonders interessant für jeden Asienfilmfan ist das Programm Focus Asia, in dem folgende Titel gezeigt werden:

A Hard Day (Korea 2014)
The Divine Move (Korea 2014)
Go Goa Gone (Indien 2014)
Killers (Indonesien/Japan 2014)
Man On High Heels (Korea 2014)
Patema Inverted (Japan 2013)
R100 (Japan 2014)

Hier gibt es das komplette Programm des 28. Fantasy Filmfests


TAGS: filmfestival, korea, indonesien, japan

03.06.2014 @ 19:18 von (jr) • Kommentar erstellen
FILME
"The Raid 2" kommt in die deutschen Kinos!

raid2.jpg


Am 24. Juli bringt Koch Media im Verleih von Studiocanal die Fortsetzung des indonesischen Überraschungs-Actionkrachers THE RAID in die deutschen Kinos.

Mit THE RAID 2 inszeniert der walisische Regisseur Gareth Evans erneut ein indonesisches Action-Fest, das die Nerven der Zuschauer von der ersten Sekunde an auf eine harte Probe stellt und bis zur letzten zum Zerreissen gespannt hält. Nach dem vielbeachteten ersten Teil legt Evans mit dem Nachfolger seine bereits vierte internationale Regiearbeit vor. THE RAID 2 hält den Zuschauer mit brillanten Bildern und effektvollem Score in Atem; packt ihn mit virtuoser Martial-Arts-Kunst, vielschichtiger Story, noch sensationelleren Actionszenen und einer Auto-Verfolgungsjagd, bei der man seinen eigenen Augen nicht traut.

Der Film feierte Anfang 2014 auf dem renommierten Sundance Film Festival seine Weltpremiere und hinterließ ein euphorisches Publikum. Schon THE RAID wurde 2012 zum Kult, Teil zwei wird die Erwartungen der Fans noch übertreffen. THE RAID 2 - ab 24. Juli 2014 im Kino!

Unsere Rezension zu THE RAID. Teil 2 folgt...


TAGS: kino, pressemitteilung, studiocanal, koch media, indonesien,

WERBUNG

20.01.2009 @ 12:24 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
Berlinale: 14 asiatische Filme laufen im Berlinale Forum

Insgesamt 14 asiatische Filme laufen im Berlinale Forum dieses Jahr. Darunter sind Filme wie Dante Lams The Beast Stalker, Sion Sonos Love Exposure uvm.

Hier die komplette Liste, asiatische Titel sind fett markiert. Die Berlinale läuft vom 5. - 15. Februar.

Aguas Verdes von Mariano De Rosa, Argentinien
D'Arusha à Arusha von Christophe Gargot, Frankreich/Kanada/Ruanda
Beeswax von Andrew Bujalski, USA
Calimucho von Eugenie Jansen, Niederlande
Cea mai fericita fata din lume von Radu Jude, Rumänien/Niederlande
Bild
Citizen Juling

Citizen Juling von Kraisak Choonhavan, Manit Sriwanichpoom, Ing K, Thailand
The Day After von Lee Suk-Gyung, Korea
Deep in the Valley von Atsushi Funahashi, Japan
Defamation von Yoav Shamir, Israel/Österreich
Doctor Ma's Country Clinic von Cong Feng, China
L'encerclement von Brouillette, Kanada
The Exploding Girl von Bradley Rust Gray, USA
H:r Landshövding von Måns Månsson, Schweden
Hayat var von Reha Erdem, Türkei/Griechenland/Bulgarien
Bild
Deep in the Valley

Help Gone Mad von Boris Khlebnikov, Russland
Kan door huid heen von Esther Rots, Niederlande
Die koreanische Hochzeitstruhe von Ulrike Ottinger, Deutschland
Land of Scarecrows von Roh Gyeong-Tae, Korea/Frankreich
Letters to the President von Petr Lom, Kanada/Iran
Love Exposure von Sion Sono, Japan
Man tänker sitt von Fredrik Wenzel, Henrik Hellström, Schweden
Marin Blue von Matthew Hysell, USA
Members of the Funeral von Baek Seung-Bin, Korea
Mental von Soda Kazuhiro, Japan
Mitte Ende August von Sebastian Schipper, Deutschland
My Dear Enemy von Lee Yoon-Ki, Korea
Bild
My Dear Enemy

Naked of Defenses von Ichii Masahide, Japan
Ne me libérez pas, je m'en charge von Fabienne Godet, Frankreich
The One Man Village von Simon El Habre, Libanon
Rachel von Simone Bitton, Frankreich/Belgien
La sirena y el buzo (The Mermaid and the Diver) by Mercedes Moncada Rodríguez, Mexiko/Nicaragua/Spanien
Soundless Wind Chime von Kit Hung, Hong Kong/Schweiz
Sweetgrass von Lucien Castaing-Taylor, USA
Treeless Mountain von So-Yong Kim, USA/Korea
Un chat un chat von Sophie Fillières, Frankreich
Winterstilte von Sonja Wyss, Niederlande/Schweiz
Zum Vergleich von Harun Farocki, Deutschland/Österreich

SPECIAL SCREENINGS

A History of Israeli Cinema von Raphaël Nadjari, Frankreich/Israel
Araya von Margot Benacerraf, Venezuela/Frankreich
The Beast Stalker von Dante Lam, Hong Kong
Filmmakers Against Racism:
Affectionately Known as Alex by Danny Turken, Südafrika
Angels on our Shoulders von Andy Spitz, Südafrika
Baraka von Omelga Mthiyane, Riaan Hendriks, Marianne Gysae, Südafrika
The Burning Man von Adze Ugah, Südafrika
The Blue Generation von Garin Nugroho, John De Rantau, Dosy Omar, Indonesien
Langsamer Sommer von John Cook, Österreich
Material von Thomas Heise, Deutschland
Schwitzkasten von John Cook, Österreich
Soul Power von Jeffrey Levy-Hinte, USA
When it was Blue von Jennifer Reeves, USA/Island
Die wundersame Welt der Waschkraft von Hans-Christian Schmid, Deutschland


TAGS: filmfestival, china, hong kong, japan, korea, thailand, indonesien

15.12.2008 @ 13:57 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
International Film Festival Rotterdam: Asien im Wettbewerb

Bild
Die ersten Filme für den Wettbewerb um den VPRO Tiger Award bei den International Film Festival in Rotterdam vom 21. Januar bis zum 1. Februar, sind bekanntgegeben worden.

Darunter sind auch vier Filme aus Asien. Im Wettbewerb läuft Breathless aus Korea von Regisseur Yang Ik-June, Dark Harbour aus Japan von Regisseur Naito Takatsugu, No Puedo Vivir Sin Ti von Leon Dai aus Taiwan und Blind Pig Who Wants To Fly von Regisseur Edwin aus Indonesien.

Insgesamt laufen 15 Filme im Wettbewerb, weitere werden Anfang Januar bekanntgegeben.

Die Jury die letztendlich den Gewinnerfilm auswählt besteht dieses Mal aus der südafrikanischen Künstlerin Marlene Dumas, der türkischen Filmemacherin Yesim Ustaoglu (Pandora's Box), dem ungarischen Regisseur Kornél Mundruczó (Delta) und dem koreanischen Regisseur wie auch Leiter der Film Academy in Seoul Park Ki-Yong (Motel Cactus, Camel(s)).


TAGS: filmfestival, japan, korea, taiwan, indonesien, awards

NAVIGATION
Blog-Eintrag 1-4 von 4
Seite von 1

RSS-Feed abonnieren
TAG-CLOUD
jessadaporn pholdee pressemitteilung derek yee rapid eye movies dan chupong studiocanal indonesien box office tony jaa award yosuke eguchi off-topic park chan-wook kim ki-duk tv blu-ray kim ok-bin keiichi hara kazé taiwan jackie chan peppermint anime vietnam song kang-ho sunfilm kim hye-ja filmfestival korea gewinnspiel kazuaki kiriya ascot elite shinji aramaki china wai ka-fai chen kaige francis ng sato shimako stephen chow vod indonesien, verlosung john woo schweiz dvd ksm turbine tiberius anime hong kong donnie yen asianfilmweb polyfilm anime virtual trailer tiberius film sammo hung lau ka-fai remake won bin promotion hollywood takeshi kaneshiro capelight fimfestival kino johnnie to law wing-cheong awards kaze studio ghibli universum nonzee nimibutr gerücht pandora wilson yip koch media bong joon-ho thailand japan splendid

Horrorfilme
Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops
Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz