Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • News-Blog
ALLE KATEGORIEN • FILMEPERSONENVERÖFFENTLICHUNGENSONSTIGESINTERNA
NEWS-BLOG

16.10.2017 @ 11:13 von (jr) • Kommentar erstellen
VERÖFFENTLICHUNGEN
VÖ-Start der "Sky Wizards Academy" Anime-Serie bei KSM

KSM veröffentlicht am 23. Oktober Volume 1 des Animes "Sky Wizards Academy", basierend auf den gleichnamigen Lightnovels.
swa.jpg


Vor Jahren haben mysteriöse Monster-Käfer die Menschheit fast ausgerottet und die Überlebenden haben sich auf in der Luft schwebende Städte zurückgezogen. Dort, in der Sky Wizards Akademie, werden Magier ausgebildet, um den Kampf gegen die Käfer aufzunehmen. Lecty, Misora und Rico sind Schülerinnen in Ausbildung zum Sky Wizard und haben nur eine einzige Gemeinsamkeit: Ihre unterirdisch schlechten Leistungen. Aber das soll sich mit ihrem neuen Anleiter ändern, denn Kanata Age ist einer der besten Sky Wizards seiner Generation und bekannt als "Chronos, der schwarze Schwertmeister". Mittlerweile wird er jedoch als Verräter geschmäht. Die Vier müssen sich schnell aneinander gewöhnen und zusammen arbeiten, wenn sie ihre Fähigkeiten und ihr Ansehen verbessen wollen. Aber das ist leichter gesagt als getan...



Die Zeit für den Kampf gegen die Monsterkäfer ist gekommen!

Volume 1 Blu-ray bei amazon.de vorbestellen
Volume 1 DVD bei amazon.de vorbestellen

Wir verlosen jeweils ein Exemplar!


TAGS: ksm, japan, anime

11.10.2017 @ 16:23 von (jr) • Kommentar erstellen
FILME
KSM plant Kinostart des IP Man-Spin-Offs für 2018/19

Martial Arts-Fans können sich auf eine geballte Ladung Action freuen. Das IP Man-Spin-Off "Cheung Tin-Chi" (Arbeitstitel) fokussiert sich auf den gleichnamigen Charakter aus IP MAN 3.
cheungtinchi.jpg

Der aufkommende Shootingstar Zhang Jin (aka Max Zhang) wird die Hauptrolle übernehmen und wir sind uns sicher, dass er diese schlagkräftig ausfüllen wird, denn auch Hollywood hat ihn für den nächsten Pacific Rim engagiert.

"IP Man 3 zählt mit ca. 35.000 begeisterten Kinobesuchern zu den erfolgreichsten Eventstarts der deutschen und österreichischen Kinos des Jahres 2016. Die anschließende Auswertung im Home Entertainment, mit bislang über 100.000 verkauften Einheiten im physischen Bereich, kann sich ebenfalls sehen lassen", verrät Benjamin Krause, Gründer und CEO der KSM GmbH.

Nicht genug, dass es ein neues Spin-Off aus dem IP Man-Universum geben wird, auch der Cast der 28 Mio. $ Produktion kann sich sehen lassen.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Tony Jaa, bekannt aus der Ong Bak-Reihe, und Dave Bautista, der sich noch vor ein paar Wochen als Drax in Guardians of the Galaxy über die Leinwand geprügelt hat, sich dem Projekt angeschlossen haben.

Auch Michelle Yeoh (Guardians of the Galaxy Vol. 2, Mechanic:Ressurection) wird bei Cheung Tin-Chi mitspielen.


TAGS: pressemitteilung, ksm, china, hong kong

WERBUNG

21.08.2017 @ 11:26 von (jr) • Kommentar erstellen
VERÖFFENTLICHUNGEN
capelight bringt OLDBOY remastered auf DVD & BD am 25.08.

capelight pictures präsentiert Park Chan-wooks preisgekröntes Meisterwerk OLDBOY mit neuem Bild-Transfer, neuen Extras, neuen Untertiteln und exklusiven Sonderverpackungen. Ein Fest für jeden Sammler
Unbenannt-1.jpg

Ab 25. August 2017 in den folgenden Ausgaben erhältlich:
  • 5-Disc Ultimate Edition: Auf 3.000 Exemplare limitierte und nummerierte Sammlerbox inklusive Mediabook, der Dokumentation "Old Days" als Bonus-Blu-ray sowie dem ersten Kapitel des Original-Mangas "Old Boy" (208 Seiten)

  • 4-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook mit dem Hauptfilm auf Blu-ray und DVD, Bonus-Disc und Soundtrack-CD

  • Limitiertes 2-Disc Blu-ray-SteelBook mit dem Hauptfilm und Bonus-Disc

  • DVD

Bei amazon bestellen:
5-Disc Ultimate Edition
4-Disc Limited Collector's Edition
Limitiertes 2-Disc Blu-ray-SteelBook
DVD
Unbenannt-2.jpg

Wir verlosen jeweils ein Exemplar der DVD und des limitierten 2-Disc Blu-ray Steelbooks. Hier mitmachen und Daumen drücken!


TAGS: korea, capelight, pressemitteilung

12.08.2017 @ 17:38 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
Best Of Hong Kong Film Festival im Babylon Kino, Berlin

hongkongfilm_kl.jpg
17.-31.08. Hong Kong Film: Das aufregendste Kino der Welt - 40 Filme, 5 Jahrzehnte

Exotik, Kinetik, Action, Arthouse, Romantik, Tanz und Peking-Oper - Zwei Wochen lang vom 17. bis 31. August gibt es im Babylon mit knapp 40 Filmen aus fünf Jahrzehnten von 1966 bis 2017 den besonderen Hongkong Touch und ein oftmals spektakuläres Film-Raum-Erlebnis. Ein Weltkino, das Ausdruck der asiatischen Kultur ist und andere Kinonationen beeinflusst hat. Das große Hongkong Kino hat viele internationale Stars zu bieten, Namen wie die Schauspieler Bruce Lee, Jackie Chan (Ehren-Oscar 2016), Michelle Yeoh, Maggie Cheung, Ziyi Zhang, Tony Leung, Sammo Hung, Donnie Yen, Jet Li, Chow Yun-Fat; Regisseure wie Wong Kar-Wai, Ang Lee, King Hu, Chen Kaige, Stephen Chow und Ann Hui sowie den Kampfchoreografen und Regisseur Woo-ping Yuen, der auch Nicht-Hongkong-Aficionados durch "Matrix" und "Kill Bill" bekannt ist. Einige der Filmschaffenden sind inzwischen Mitglieder der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" (AMPAS), die die Oscars vergibt (Maggie Cheung, Tony Leung, Donnie Yen, Ann Hui und Johnnie To). Alle genannten Stars sind auf dem Festival "Best of Hong Kong Film" im Babylon mit herausragenden und stilprägenden Filmen zu sehen.

Hongkong reüssiert aktuell (nicht nur) in China, dem zweitgrößten Kinomarkt der Welt mit 1,24 Milliarden Kinotickets (Stand 2015): Unter die Top 50 Boxoffice Hits schafften es im vergangenen Jahr 15 Hongkong-Filme (Regie oder Koproduktion) im Vergleich zu 12 chinesischen Filmen (Festland).

Der Live Action und Animations-Hybrid "The Monster Hunt" (2015; 21./ 23./ 29.08.), eine Fantasy Action-Komödie, wurde damals nach nur zwei Wochen im Kino zum erfolgreichsten, chinesischen Film aller Zeiten. In "Monster Hunt" versucht die verfolgte, schwangere Monsterkönigin auf ungewöhnliche Weise ihr ungeborenes Baby zu retten. Sie pflanzt es einem hinkenden, jungen Mann ein, damit er es beschützt und auf die Welt bringt. Doch dessen Begleiterin ist eine junge, ungestüme Monsterjägerin.

Die Macher - Regisseur Ramon Hui ("Shrek 3"), der für Dreamworks gearbeitet hat, und der berühmte Produzent Bill Kong ("Tiger & Dragon", "Hero") - haben zuvor einen steinigen und kostenintensiven Produktionsweg zurückgelegt: Als der erste Hauptdarsteller Kai Ko zusammen mit Jackie Chans Sohn Jaycee von der Polizei beim Marihuana-Rauchen erwischt wurde, musste "Monster Hunt" mit Sänger und Schauspieler Jing Boran größtenteils nochmals gedreht werden. Andernfalls hätte ein Verbot durch die chinesischen Zensurbehörden gedroht. Eine weitere aktuelle Produktion ist als Preview zu sehen: "Mr. Long" von Regisseur SABU mit Chen Chang ("Tiger & Dragon", "2046") in der Hauptrolle (Kinostart: 14.09.).

Produzent Bill Kong und Regisseur Ang Lee gelang im Jahr 2000 der Hit "Tiger & Dragon" (17./ 19./ 25./ 28.08.), der in den USA zum erfolgreichsten, ausländischen Film avancierte und eine neue Eastern-Welle auslöste. Vier Oscars krönten den Film (Bester fremdsprachiger Film, Beste Filmmusik, Beste Kamera, Beste Ausstattung).

Stars waren nicht nur Yun-Fat Chow, Michelle Yeoh und Ziyi Zhang. Regisseur Ang Lee verpflichtete für die Rolle der Jadefuchs auch Cheng Pei-Pei, Hongkong?s frühe Kung Fu Queen. 1966 wurde sie als 20-Jährige in King Hu?s Avantgardefilm "Come Drink With Me" ("Das Schwert der gelben Tigerin"; 24./ 26./ 27./ 28.08.+01.09.) zum Star: Golden Swallow kämpft - zunächst als Mann verkleidet - unerschrocken gegen eine Räuberbande, um ihren entführten Bruder zu retten.

Nicht ohne Grund zeigt das Babylon dieses Werk als frühesten Hong Kong Film: Regisseur King Hu (1931-1997) hat den Martial Arts Film nicht nur mit Hilfe der Montage revolutioniert. King Hu, der "Kalligraf der Leinwand" (arte.tv), verwob Elemente der Peking Oper, mit Tanz und Performance sowie Elementen der asiatischen Kunst und erreichte erstmals einen hohen, filmischen Schauwert der Kampfkunst. Obwohl in Taiwan produziert, darf auf dem Festival nicht King Hus Meisterwerk "A Touch of Zen" (1971, 20./ 22.+27.08.) fehlen, das Generationen von Regisseuren beeinflusst hat. 1975 gewann es als erster chinesischer Wuxia-Film in Cannes einen Preis, 40 Jahre später wurde dort die neue 4K-Restaurierung vorgestellt, die nun in Deutschland zu sehen ist.

"King Hu war der Schlüssel für die Erforschung und Exegese einer ganzen Populärkultur." (Österreichisches Filmmuseum). Bruce Lee (1940-1973) hingegen hat das Genre zum Pop-Phänomen gemacht. Im Babylon in jeweils nur einmaliger Vorführung zu sehen: Der weltweite Erfolg "The Way of the Dragon" (1972, 18.08.) mit Chuck Norris und "Enter the Dragon" (1973, 19.08.), die erste Koproduktion mit den USA.

Nach dem frühen Tod von Bruce Lee war Hongkong auf der Suche nach einem neuen Star. Dem Perfektionisten Jackie Chan gelang die Erneuerung und Weiterentwicklung des Genres mit Hilfe von Komödien über Underdogs, in denen er sich auch von Stummfilmgrößen wie Buster Keaton und Harold Lloyd inspirieren ließ - und die im Babylon immer wieder geehrt werden (wie zuletzt die große Buster Keaton Retrospektive in "Stummfilm um Mitternacht").

Auf dem Festival sind folgende Jackie Chan Filme zu sehen: "Snake in the Eagle?s Shadow" (1978, 19./ 23.+29.09.), Regiedebüt von Yuen Woo Ping, "Drunken Master" (1978, 24./ 26.+28.08.), "Project A" (1983, 18./ 21./ 24.+28.08.), "Police Story" (1985; 19.08.) und "Armour of God" (1986, 23.08.). Ein jüngerer, äußerst erfolgreicher Vertreter der selbstreflexiven Ironisierung eines Filmgenres ist Stephen Chow, dessen weltweiter Kinohit "Kung Fu Hustle" (2004, 20./ 21./ 22./ 25.+29.08.) im Babylon zu sehen ist.

Pop und Martial Arts - hier darf Quentin Tarantino nicht unerwähnt bleiben, der dem Genre viel zu seiner Popularität verholfen hat. Dabei ist nicht nur an seine Hommage an den Eastern mit "Kill Bill" zu denken. U.a. hat er dem berauschend und außergewöhnlich erzählten Historienopus "Hero" von Zhang Yimou (2002; 18./ 23./ 25.+29.08.) in den USA zum Kinostart verholfen und es unterstützt mit "Presented by Quentin Tarantino".

Eine Ausnahmeerscheinung in der Hongkonger Filmszene ist Regisseur Wong Kar-wai, der auch als "Meister der asiatischen Nouvelle Vague" (Spiegel) gilt. Das Babylon zeigt "In the Mood for Love? (2000, 17./ 20./ 22.+26.08.), "Days of being Wild" (1990, 22.08.) "Ashes of Time? (1994, 18.+26.08.), "My Blueberry Nights? (2007, 20./ 23./ 25.+27.08.), und "The Grandmaster? (2013, 18./ 21./ 22.+24.08.). Bedeutende Wong Kar-wai Filme wie "Chungking Express", "Fallen Angel" und "Happy Together" sind (zumindest zur Zeit) leider nicht für das Kino lizenzierbar.

Das Festival wird abgerundet durch den Filmkritiker Ralph Umard, bedeutender, deutscher Experte des Hongkong Kinos. Am 26.08. um 18 Uhr wird er unter dem Thema "Hongkong - Das aufregendste Kino der Welt" Insider-Einblicke in das dortige Filmschaffen geben, seine Dokumentation "Film ohne Fesseln - Das Neue Hongkong Kino" zeigen und im Anschluss sich den Fragen des Publikums stellen.

Mehr Infos, auch mit der gesamten Filmtitelliste von A bis Z: http://babylonberlin.de/hongkongfilm.htm


TAGS: filmfestival, hong kong, berlin

02.08.2017 @ 16:21 von (jr) • Kommentar erstellen
FILME
Universum Film sichert sich Lizenzrechte an YOUR NAME.

Das Anime-Highlight des Jahres
Unbenannt-10.jpg

YOUR NAME.


Das neue Meisterwerk und internationaler Box-Office-Hit von Ausnahmeregisseur Makoto Shinkai demnächst im Kino!

Mit bislang über 354 Millionen Dollar Einspielergebnis hat das Anime-Meisterwerk von Regisseur Makoto Shinkai YOUR NAME. (OT: Kimi no Na wa.) an den weltweiten Kinokassen eingeschlagen wie ein Komet. Der von Kritikern hochgelobte und von Fans gefeierte Film erzählt die Geschichte zweier fremder Teenager, die auf geheimnisvolle Weise miteinander in Verbindung stehen und basiert auf dem gleichnamigen Manga des Filmregisseurs.

In Japan belegt der Film nach "Chihiros Reise ins Zauberland" Platz 2 der erfolgreichsten japanischen Filmproduktionen und weltweit ist YOUR NAME. nach Einspielergebnissen der erfolgreichste Animefilm aller Zeiten mit erfolgreichen Kinostarts in Frankreich ($1,412,916), UK ($466,772), Spanien ($425,859) und den USA, wo er ein sensationelles Ergebnis von $5,004,629 einspielte.

Nach der Weltpremiere auf der Anime Expo in Los Angeles und dem Kinostart in Japan im August 2016 folgten zahlreiche Auszeichnungen, u.a. der renommierte Japanese Academy Award 2017 für das beste Drehbuch, der Arigato Award beim Tokyo International Film Festival 2016 sowie die Auszeichnung als bester Animationsfilm bei den Los Angeles Film Critics Association Awards 2016. Universum Film bringt den Anime-Hit des Jahres demnächst in die deutschen Kinos und anschließend auch ins Heimkino. Nähere Informationen zum Starttermin folgen in Kürze.

Inhalt
Mitsuha lebt mit ihrer kleinen Schwester bei ihrer Großmutter in einer kleinen, ländlichen Stadt, die von Bergen umgeben ist. Insgeheim beklagt sie ihr abgeschiedenes Leben und wünscht sich ein aufregendes Leben in der Großstadt. Schüler Taki scheint genau diesen Traum zu leben, denn er wohnt in Tokio, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden und arbeitet nebenbei in einem italienischen Restaurant. Eines Tages jedoch hat Mitsuha einen Traum, in dem sie sich als Junge wiederfindet. Taki hat genau denselben Traum, findet sich aber als Mädchen in einer Stadt in den Bergen wieder, wo er noch nie zuvor war. Doch wie kommt es zu dieser schicksalhaften Verstrickung und welches Geheimnis versteckt sich wirklich hinter den Träumen der beiden Teenager?


TAGS: anime, japan, universum, kino, pressemitteilung

14.07.2017 @ 15:48 von (jr) • Kommentar erstellen
FILME
VoD-Premiere der Hit-Serie BAKEMONOGATARI exkl. bei ANIMAX

animax.png
ANIMAX, das Anime-on-Demand-Angebot von Sony, präsentiert ab sofort die komplette erste Staffel der Hit-Serie BAKEMONOGATARI exklusiv als VoD-Premiere! Die 15-teilige Mystery-Rom-Com aus dem Hause SHAFT (u. a. NISEKOI) wird in hochwertiger deutscher Synchronisation und HD gezeigt. ANIMAX hat sich zudem umfangreiche Holdbacks gegenüber SVoD gesichert.
Zum Serienstart wird die 1. Episode von BAKEMONOGATARI in deutscher Synchronfassung kostenlos auf www.animax-on-demand.de/Bakemonogatari gezeigt.

animaxbakems010000.jpg


BAKEMONOGATARI ist Teil des populären MONOGATARI-Franchises (u. a. die Sequelserie NISEMONOGATARI und die KIZUMONOGATARI-Prequel-Film-Trilogie), das auf den Light Novels des Autors NisiOisiN basiert. Im Zentrum der Handlung steht der Oberschüler Koyomi Araragi, der - nachdem er einen Vampirbiss überlebt hat - übermenschliche Fähigkeiten besitzt und diese einsetzt, um anderen Menschen mit paranormalen Problemen zu helfen...

©NISIOISIN/KODANSHA,ANIPLEX,SHAFT. All Rights Reserved.


TAGS: anime, vod, pressemitteilung

30.06.2017 @ 11:59 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
Hongkong-Filmreihe in Schweizer Kinos

Unbenannt-1.jpg
Der Sommer gehört dem Hongkong-Kino. Nicht eins, nein, gleich drei Deutschschweizer Kinos zelebrieren das grandiose Filmschaffen aus der ostasiatischen Metropole. Und sie haben allen Anlass dazu: Am 1. Juli 2017 feiert die Sonderverwaltungszone Hongkong ihr 20-jähriges Jubiläum. Der ideale Zeitpunkt also, das stilbildende und enorm vielfältige Hongkong-Kino der Goldenen Jahre der Achtziger und Neunziger zurück auf die grosse Leinwand zu holen. Gezeigt werden nicht nur Höhepunkte des Unterhaltungskinos und Hongkong-typische Verschmelzungen aus Kunst- und Kommerzfilm sondern auch tiefschürfende Autorenfilme. So reihen sich neben Stanley Kwans zauberhaften Melodram Rouge und der zeitlosen Kult-Komödie Chicken and Duck Talk auch Ann Huis Meisterwerk Boat People oder Clara Laws Locarno-Gewinnerfilm Autumn Moon ins aufwändig kuratierte Programm ein. Nur so viel sei weiter verraten: Wong Kar-wai-Verehrende und Jackie Chan-Fans werden auch auf ihre Kosten kommen.

Begonnen wird die Filmreihe am 1. Juli im Filmpodium in Zürich mit einem Filmgespräch mit HK-Film-Experte Ralph Umard und dem Filmwissenschaftler Till Brockmann unter dem Titel "Hongkong Kino - The Golden Years".

Folgend das komplette Programm der teilnehmenden Kinos "Filmpodium" in Zürich, "Kinok" in St. Gallen und "Stadtkino Rex" in Bern.

Das Filmpodium der Stadt Zürich (http://www.filmpodium.ch) zeigt von Juli - September 2017:
(Genaue Zeiten bitte dem Spielplan entnehmen)

AUTUMN MOON (Clara Law), 35 mm, O/d
CHICKEN AND DUCK TALK (Clifton Ko/Michael Hui), O/d
LONG ARM OF THE LAW (Johnny Mak), O/d
ROUGE (Stanley Kwan), O/d
PROJECT A (Jackie Chan), O/d
WHEELS ON MEALS (Sammo Hung), O/d
GANGS (Lawrence Ah Mon), 35 mm, O/e
AH YING (Allen Fong), 35 mm, O/d
AN AUTUMN'S TALE (Mabel Cheung), O/e
PAINTED FACES (Alex Law), O/e
HOMECOMING (Ho Yim), 35 mm, O/e
BOAT PEOPLE (Ann Hui), 35 mm, O/f
THE BLADE (Tsui Hark), 35 mm, O/e
ONCE UPON A TIME IN CHINA II (Tsui Hark), O/d
DAYS OF BEING WILD (Wong Kar-wai), 35 mm, O/d
AS TEARS GO BY (Wong Kar-wai), 35 mm, O/d
THE HEROIC TRIO (Johnnie To), 35 mm, O/d
THE MISSION (Johnnie To), 35 mm, O/d
IRON MONKEY (Yuen Woo-Ping), O/d
DUEL TO THE DEATH (Ching Siu-Tung), O/d
COMRADES: ALMOST A LOVE STORY (Peter Chan), 35 mm, O/d
MADE IN HONG KONG (Fruit Chan), O/e
THE LEGEND OF FONG SAI-YUK (Corey Yuen), O/d

Das Kinok St. Gallen (http://www.kinok.ch) zeigt von Juli - August 2017:
(Genaue Zeiten bitte dem Spielplan entnehmen)

AUTUMN MOON (Clara Law), 35 mm
ROUGE (Stanley Kwan)
PROJECT A (Jackie Chan)
WHEELS ON MEALS (Sammo Hung)
ONCE UPON A TIME IN CHINA II (Tsui Hark)
THE MISSION (Johnnie To), 35 mm
IRON MONKEY (Yuen Woo-Ping)
COMRADES: ALMOST A LOVE STORY (Peter Chan), 35 mm

Das Rex Zürich (http://www.rexbern.ch) zeigt von Juli - August 2017:
(Genaue Zeiten bitte dem Spielplan entnehmen)

1. Juli: DAYS OF BEING WILD (Wong Kar-wai), 35mm
2. Juli: DAYS OF BEING WILD (Wong Kar-wai), 35mm
4. Juli: COMRADES: ALMOST A LOVE STORY (Peter Chan), 35mm
7. Juli: COMRADES: ALMOST A LOVE STORY (Peter Chan), 35mm
9. Juli: IRON MONKEY (Yuen Woo-Ping)
11. Juli: IRON MONKEY (Yuen Woo-Ping)
14. Juli: LONG ARM OF THE LAW (Johnny Mak)
18. Juli: LONG ARM OF THE LAW (Johnny Mak)
25. Juli: AN AUTUMN'S TALE (Mabel Cheung)
28. Juli: AN AUTUMN'S TALE (Mabel Cheung)
2. August: ROUGE (Stanley Kwan)
4. August: ROUGE (Stanley Kwan)
8. August: CHICKEN AND DUCK TALK (Clifton Ko)
11. August: CHICKEN AND DUCK TALK (Clifton Ko)
18. August: AUTUMN MOON (Clara Law), 35mm
22. August: AUTUMN MOON (Clara Law), 35mm
25. August: THE MISSION (Johnnie To), 35mm
29. August: THE MISSION (Johnnie To), 35mm


TAGS: fimfestival, hong kong, schweiz

28.04.2017 @ 11:38 von (jr) • Kommentar erstellen
VERÖFFENTLICHUNGEN
Ab heute im Handel: BATTLE ROYALE erstmals de-indiziert

Der japanische Exploitation-Kultfilm, auf dem deutschen Markt erstmals nach der De-Indizierung ungekürzt erhältlich!
battleroyale.jpg

BATTLE ROYALE erscheint heute exklusiv im limitierten 4-Disc Blu-ray SteelBook mit dem Extended Cut und der ungekürzten Kinofassung auf Blu-Ray sowie drei DVDs mit umfangreichem Bonusmaterial. Der Extended Cut wird zusätzlich als Single-DVD veröffentlicht.
 
Meisterhaft inszeniert von Kultregisseur Kinji Fukasaku und mit Multitalent Takeshi Kitano ("Outrage", "Brother") sowie Chiaki Kuriyama ("Kill Bill") herausragend besetzt.

br1.jpg


Der kontroverse Thriller zeichnet ein schonungsloses Bild einer schockierenden Zukunft, in der sich Schüler im Auftrag der Regierung aus disziplinarischen Gründen bis auf den Tod bekämpfen müssen.

Blu-ray bei amazon.de bestellen.
DVD bei amazon.de bestellen.

Wir verlosen zwei Exemplare der Blu-ray!


TAGS: blu-ray, dvd, japan, capelight

27.04.2017 @ 15:47 von (jr) • Kommentar erstellen
FILME
Splendid Film bringt SHIN GODZILLA ins Kino

shingodzilla.jpg



Der König der Monster ist zurück: Der neueste Teil des Godzilla-Franchises kommt auf die grosse Leinwand! Die Splendid Film GmbH, Tochter der Splendid Medien AG, wird den 29. Godzilla-Film des ehrwürdigen japanischen Filmstudios Toho Anfang Mai als Event-Start ins Kino bringen.

In SHIN GODZILLA muss sich Japan erneut einer Katastrophe ungeheuren Ausmaßes stellen! Das Reboot war 2016 nicht nur umsatzstärkster Live-Action-Film des Jahres in Japan, auch übertrafen die Ergebnisse alle der bisherigen japanischen Godzilla-Filme.

SHIN GODZILLA wird zwischen dem 03. und 07. Mai als Event-Start bundesweit in vielen Kinos gespielt. Double-Features mit dem Original-Film aus dem Jahr 1954 sind ebenso geplant.

Hier noch der deutsche Trailer:


TAGS: kino, pressemitteilung, splendid, japan

19.04.2017 @ 16:37 von (jr) • Kommentar erstellen
SONSTIGES
Das 18. Japan-Filmfest Hamburg: Die ersten Programminfos

18.jpg
Ende Mai hat das Warten endlich ein Ende. Vom 31.05. bis zum 04.06.2017 präsentiert das 18. Japan-Filmfest Hamburg (JFFH) in den Partnerkinos Metropolis Kino, 3001-Kino und im Studio Kino die neuesten Filmproduktionen aus Japan. Das bedeutet für Freunde des fernöstlichen Kinos fünf Tage cineastischer Hochgenuss.

Von Hart bis Zart - Das 18. JFFH präsentiert Kino der verlorenen Unschuld

2017 steht das Japanische Kino der großen Gefühle im Mittelpunkt des JFFH. Der Verlust der Unschuld kann ein einzelnes Leben in Verzweiflung stürzen oder eine ganze Gesellschaft in seinen Grundfesten erschüttern. Über alle Genre-Ausprägungen hinweg, in den Animationsfilmen, Gegenwarts- und Historiendramen, Katastrophenfilmen, Polizei-Thrillern oder Yakuza-Streifen: Ein verbindendes Element kehrt immer wieder, die Darstellung extremer Gefühle. Ob nun die alles verzehrende Liebe oder das effektvolle Pathos im Angesicht einer existenzialistischen Bedrohung, mit großer Leidenschaft widmen sich Japans Regisseure dem eruptiven Ausbruch großer Emotionen aus gesellschaftlichen Zwängen. Im Falle der japanischen Lebenswirklichkeit einer auf Kontrolle starker Gefühlsregungen ausgerichteten Gesellschaft ein cineastisches Ventil. Auf den unvorbereiteten westlichen Zuschauer wirkt diese Intensität zuweilen fremdartig, aber gerade der Mut, sich den ganz großen Gefühlen rückhaltlos zu stellen, begeistert die Fans des japanischen Kinos weltweit. Schon der Eröffnungsfilm des 18. JFFH ist dafür ein großartiges Beispiel, ein existenzialistisches Drama das Menschen in einer emotionalen Ausnahmesituation zeigt. Das Leben eines jungen Mädchens gerät durch ein traumatisches Ereignis aus den Fugen. Die verlorene Unschuld im Angesicht einer bedrohlichen Welt. Die Weltpremiere von Innocent Blood in Anwesenheit des Regisseurs Michihito Fujii leitet am Mittwoch, den 31. Mai, im Metropolis Kino fünf aufregende Festivaltage ein. Ein weiteres Highlight unseres Schwerpunktes ist das Atom-Drama The Seal of the Sun von Futoshi Sato, das kontrovers die Dreifach-Katastrophe von Fukushima thematisiert. Das Vertrauen der Bürger in die eigenen Behörden wird durch die atomaren Krise erschüttert.

Genre-Schwerpunkt und Programmauswahl des 18. JFFH 2017

Daneben dürfen natürlich auch die neuesten Blockbuster aus Japan nicht fehlen. So erwarten wir unter der Regie von Hideaki Anno (Neon Genesis Evangelion) und Shinji Higuchi (Sinking of Japan, The Floating Castle) ein gigantisches Spektakel der Extraklasse, den neusten Streich aus der Monstersaga schlechthin: Godzilla Resurgence (2016). Flankiert durch die Starpower von Kultschauspieler Tak Sakaguchi (Versus) präsentieren wir mit der Deutschlandpremiere von Re:Born von Yûji Shimomura ein rasantes Action-Drama über eine Mordserie in einer japanischen Spezialeinheit und mit der internationalen Premiere von The Eye's Dream von Hisayazu Sato einen visuellen Psychotrip, der im wahrsten Sinne des Wortes "ins Auge geht". Besonders freut es uns mit Bitter Honey, der bizarren Liebesgeschichte eines menschlichen Goldfisches, das lang erwartete neue Werk von Regielegende Gakuryu (Sogo) Ishii (Burst City, Electric Dragon 80.000 V) nach Hamburg zu holen. Mit der Europapremiere von Dokumushi: Toxic Insects von Kayoko Asakura präsentieren wir hingegen klassischen Psychohorror in Tradition von Genreklassikern wie Saw oder Battle Royal und mit der Deutschlandpremiere von Museum von Keishi Ohtomo, der Jagd nach dem Serienkiller "Frogman", einen der spannendsten japanischen Polizeithriller seit Jahren.

Einen besonderen Platz in unserem Festivalprogramm hat traditionell das von unseren Fans gefeierte Genrekino. Die irrwitzigen Werke von Kultregisseuren wie Yoshihiro Nishimura (Helldriver, Tokyo Gore Police) und Noboru Iguchi (Gothic Lolita Battle Bear, Robo Geisha) haben das Filmfest seit seinen Anfängen geprägt. Das zunächst ungläubig auf die Leinwand starrende Hamburger Publikum verwandelte sich rasch in eine enthusiastische Fangemeinde. So präsentiert das 18. JFFH etwa mit Slaveman den neuesten Streich von Noboru Iguchi und mit der internationalen Premiere von Requiem Teil 1 und 2 das neueste Werk von Junichi Yamamoto (Meatball Machine). Ein besonderes Highlight für unsere Animefans ist Die rote Schildkröte von Michael Dudok de Wit oder die Anime-Realverfilmung Cutie Honey: Tears. Das JFFH-Programm umfasst wieder über 70 aktuelle japanische Produktionen vom abendfüllenden Spielfilm bis zum experimentellen Kurzfilm, darunter zahlreiche Deutschland-, Europa- und Weltpremieren. Ob nun anspruchsvolle Arthaus-Filme in der Noh-Reihe, grell-wilde Genrestreifen in der Naginata-Reihe, farbenfrohe Animes oder die Leichtigkeit der Komödien der Rakugo-Reihe, für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei. Dank unser zahlreichen japanischen Gäste bildet auch auf dem 18. JFFH der Austausch zwischen Publikum und Filmschaffenden einen Schwerpunkt des Festivals.


Aktuelle Informationen zum Programm des 18. JFFH im Internet:
http://www.facebook.com/japan.filmfest.hamburg (offizielle JFFH-Facebook-Seite)
http://www.jffh.de/presse-download/ (aktuelles Bildmaterial zum Filmprogramm des 18. JFFH)
http://www.jffh.de (Website)
http://j.mp/jffh-youtube (offizieller YouTube-Kanal mit Trailern & Impressionen)
http://blog.jffh.de/ (Blog)
https://www.flickr.com/jffh (offizieller JFFH-Flickr-Foto-Account mit Fotos des letzten JFFH)

Das Japan-Filmfest Hamburg findet seit 1998 jährlich Ende Mai statt. 2017 steht das fest im Kulturkalender der Hansestadt verankerte Filmfestival unter dem Motto "Von Hart bis Zart - Japans Kino der verlorenen Unschuld". Das Filmfest ist eine Initiative des gemeinnützigen Vereins Nihon Media e. V. und wird überwiegend von ehrenamtlich mitwirkenden Vereinsmitgliedern und Unterstützern organisiert und durchgeführt. Ziel des Vereins ist es, einen Beitrag zur japanisch-deutschen Freundschaft zu leisten und Kulturschaffenden aus Japan in Deutschland eine Bühne zu geben.


TAGS: filmfestival, japan, pressemitteilung

NAVIGATION
Blog-Eintrag 1-10 von 215
Seite von 22

RSS-Feed abonnieren
TAG-CLOUD
hong kong jessadaporn pholdee vietnam award derek yee pressemitteilung tony jaa song kang-ho bong joon-ho lau ka-fai promotion off-topic thailand studio ghibli berlin yosuke eguchi kim ki-duk gerücht sato shimako law wing-cheong kino box office peppermint anime nonzee nimibutr turbine won bin tv john woo francis ng pandora indonesien, trailer remake ascot elite china indonesien kaze shinji aramaki sammo hung vod hollywood ksm dvd kazuaki kiriya gewinnspiel donnie yen rapid eye movies sunfilm anime taiwan filmfestival keiichi hara studiocanal dan chupong johnnie to anime virtual koch media capelight stephen chow jackie chan takeshi kaneshiro park chan-wook japan schweiz fimfestival asianfilmweb kim hye-ja tiberius film chen kaige splendid tiberius awards wai ka-fai kim ok-bin korea wilson yip polyfilm universum verlosung blu-ray kazé

Horrorfilme
Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops
Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz