Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Say Yes (KR 2001)
FILMEKR • SAY YES
SAY YES

     KOREA 2001

CAST & CREW
REGIE Kim Sung-Hong
DARSTELLERPark Joong-Hoon, Chu Sang Mi, Kim Ju-Hyuk, Gi Ju-Bong, Lee Chan-Young, Choi Hong-Il, Kim Chae-Yeon, Park Yong-Woo, Ryu Seung-Su
PRODUZENTHwang Gi-Seong
SCRIPT/BUCHYeo Hye-Young
MUSIKJo Sung-Woo

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Say Yes - Uncut

DeutschlandAnolis/e-m-s • FSK SPIO/JK
 1,78:1 anamorph
 deutsch DD 2.0, koreanisch DD 2.0
 deutsch
 Interviews, Behind-The-Scenes, Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDSay YesRezension des Titels vorhandenDeutschlandAnolis/e-m-s 
 DVDSay YesRezension des Titels vorhandenKorea20th Century Fox... 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
104 Minuten

FILMINHALT
Es ist der einjährige Hochzeitstag für Yoon-Hee und Jung-Hyun. Dies wär allein schon Grund genug für eine Feier, als dann aber auch noch ein Verlag für Jung-Hyuns nächstes Buch gefunden wird, hat er sich etwas besonderes für ein paar schöne Tage ausgesucht: Ein mehrtägiger Trip an die Ostküste Koreas mit schönen Hotels, Besuch des Meeres und allem was dazu gehört. Guter Dinge fahren die beiden los und lassen sich auch nicht von dem etwas schrägen Typen die Laune verderben, der in einer Raststätte Jung-Hyuns Frau dauernd anstarrt. Nachdem sie ihren Kaffee getrunken haben wollen sie schnellstmöglich wieder weg und da passiert es: Beim flotten Zurücksetzen fährt Jung-Hyun einen Mann an. Es handelt sich bei dem Angefahrenen um den Starrer aus dem Restaurant, der sich zwar nichts getan hat, aber nun um eine Mitfahrgelegenheit bittet. Etwas unwohl nehmen die beiden die merkwürdige Person mit. Während der Fahrt kommt es duch die Aussagen des ungewollten Mitfahrers zu ersten Streitigkeiten. Am Zielort angekommen, ist das Paar erstmal froh, den Mitfahrer loszuwerden... aber sind sie ihn auch wirklich los?

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
'Say Yes' ist ein Thriller der guten alten Schule mit einem scheinbar übermächtigen Antagonisten und einem fast hilflosen Protagonisten, dem keiner glauben möchte und somit auf sich allein gestellt ist. Die Story ist nicht ganz neu und hat Anleihen von 'Cape Fear' oder auch 'Hitcher', wobei aber auch hier gilt: Besser gut kopiert, als schlecht erfunden. Park Jong-Hoon, der den Psycho hier darstellt, hat genau das passende Gesicht für so eine Rolle und auch wenn seine monotone Stimme auf Dauer nicht ganz so rüberkommt, kann man ihm die Rolle abnehmen. Das Ziel, Hass für diese Person beim Zuschauer zu erzeugen, hat er auf jeden Fall bei mir erreicht. Geht es anfangs im Film noch recht ruhig zu, von diversen Schauer-über-die-Schulter-Momenten mal abgesehen, wird der Film zum Ende hin immer heftiger, mit einer nur schwierig anzusehenden Folter-Szene und einem totalen Blutbad gegen Ende. Das Ende an sich ist vielleicht eine Stufe zuviel des Guten, aber bleibt noch im Rahmen des Möglichen. Thrillerfreunde werden bestimmt ihren Spass daran haben und für Leute die mal wieder etwas spannendes brauchen, ist 'Say Yes' vielleicht auch etwas.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Brutaler Hardcore-Thriller um ein gejagtes Pärchen....
Gar nicht mal so übel...
leider habe ich nur die geschnittene Erstauflage von E-M-S!!!

POSTER




USER-WERTUNGEN
7.4/10 bei 5 Stimmen. .
7,4/10 bei 5 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz