Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Running Out Of Time (HK 1999)
FILMEHK • RUNNING OUT OF TIME
RUNNING OUT OF TIME

     HONG KONG 1999

CAST & CREW
REGIE Johnnie To
DARSTELLERLau Ching-Wan, Andy Lau, Yoyo Mung, Waise Lee, Hui Siu-Hung, Lam Suet, Ruby Wong, Ai Wai

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD A Grand Collection Of Running Out Of Time

HongkongMei Ah2 Discs
 anamorph
 kantonesisch dts/DD 5.1, mandarin DD 5.1
 englisch, chinesisch
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDRunning Out Of TimeRezension des Titels vorhandenDeutschlandSunfilm 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
89 Minuten

FILMINHALT
Ho (Lau Ching-Wan) ist ein Negotiator, ein Experte der Polizei, der bei Geiselnahmen mit dem Geiselnehmer verhandelt und Ansprechpartner für diesen ist. Er liebt seinen Job und ist ebenso erfolgreich. Bei einem weiteren scheinbar nicht unüblichen Einsatz wird er wieder zum Tatort gerufen. In einem Finanzgebäude hat ein Unbekannter (Andy Lau) den Manager als Geisel genommen. Ho versucht mit dem Geiselnehmer ins Gespräch zu kommen. Er fragt ihn nach seinen Forderungen. Der Unbekannte hat keine Forderungen und scheint nur ein wenig mit der Polizei spielen zu wollen. Sein Spiel scheint er gut vorbereitet zu haben, denn er kann mehr oder weniger ungehindert entkommen. Ho jedoch ist mit allen Wassern gewaschen und durchschaut seinen Plan. Er kann ihn einholen, hat jedoch schlechte Karten, als der Unbekannte eine Waffe hervorholt. Ho muß ihn laufen lassen, schwört sich aber, daß dies nicht das letzte Aufeinandertreffen sein wird. Er soll Recht behalten. Was aber treibt der Unbekannte für ein Spiel mit Ho und warum bringt er sich dabei selber in Gefahr?

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Jipi, wieder eine Milkyway/Johnnie To/Lau Ching-Wan Konstellation. Bisher wurde man von diesen eigentlich nie enttäuscht (der etwas schwächere "Where A Good Man Goes" kann nicht als Enttäuschung gelten). Tatsächlich, "Running Out Of Time" ist wieder einer dieser Filme mit einer guten intelligenten Story, viel Spannung und einigen Überraschungen, die Filme wie schon "Expect The Unexpected" oder "The Longest Nite" auszeichneten. Johnnie To's Stammdarsteller Lau Ching-Wan und Ruby Wong machen wie immer eine gute Figur, aber auch der Rest braucht sich nicht zu verstecken. Andy Lau ist längst nicht mehr der Teenie-Popper, der wegen gutem Marketing in jegliche Hauptrolle gesteckt wird, sondern hat sich als Schauspieler profiliert und verleiht auch hier seinem Charakter die richtige Note. Waise Lee als Bösewicht (mit Glatze!) ist ebenfalls eine gute Wahl. Der Kerl hat einfach das Zeug dazu gehaßt zu werden (s. "Bullet In The Head"). Bei Johnnie To's Filmen weiß man glücklicherweise nie wie der Film enden wird (Happy End? Offenes Ende? Tragisches Ende?) und auch hier bleibt es bis zur letzten Minute spannend. Der Soundtrack ist hier ebenfalls positiv zu erwähnen. In allem eine runde Sache und einer der besten 1999!

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Zuerst hab ich ja gedacht, ich würde sowas wie die HK-Version von "Negotiator" zu sehen bekommen, als Andy Lau ins Büro reinspaziert und Geiseln nimmt... hab schon aufgestöhnt... hat sich dann aber glücklicherweise anders entwickelt. War ganz cool. Raffiniertes Drehbuch mit vielen Wendungen und Überraschungen, so daß man nie genau wußte, was als nächstes folgt. Dazu noch zwei ausgezeichnete Hauptakteure, wobei sogar Langweiler Andy Lau diesmal ein Kompliment abkriegt und eine fast immer ausgezeichnete Regie nebst Kamera und allem drum und dran machten den kurzweiligen Film zu einem Genuß. Was mir besonders gefallen hat, war seltsamerweise die Liebesgeschichte. Als die Frau in der Straßenbahn auftauchte, hätte hierbei der ganze Film ziemlich schlecht werden können... stattdessen wurde er dadurch noch viel tiefer/weckte das Interesse noch mehr.... Außerdem waren einige Schnitt-/Kameraszenen am Anfang und Ende des Films genial... Was shitty war, waren die Actionszenen. Entweder ganz weg lassen oder besser machen. Das war echt lachhaft. Außerdem hab ich zweimal gedacht/gehofft, jetzt bekomm ich gleich eine Explosion zu sehen, und beides mal passierte gar nichts. Beim ersten Mal wurde die Feuerspur, die das Benzin leckende Auto verfolgt, durch einen Tetrapak oder sowas gelöscht... wußte dann gar nicht, ob ich jetzt heulen oder lachen soll... Zweiter Kritikpunkt war, daß man teilweise den Logikfaktor zu weit gedehnt hat. Mögen Cop und "Gangster" auf ihrem Fach ja die besten sein, aber hellsehen können sie wohl noch nicht. Beide wußten fast immer, was der andere jetzt grad tut/ sich als nächstes verhält... war unglaubwürdig... Ansonsten: Unbedingt ansehen! Lohnt sich...



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Auch wenn er noch so gut gemacht ist, dieser Film reisst nicht....

POSTER




USER-WERTUNGEN
7.4/10 bei 12 Stimmen. .
7,4/10 bei 12 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz