Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Mind Game (JP 2004) • Mindgame
FILMEJP • MIND GAME
MIND GAME •

     aka MINDGAME
     JAPAN 2004

CAST & CREW
REGIE Masaaki Yuasa
PRODUZENTEiko Tanaka
SCRIPT/BUCHRobin Nishi, Masaaki Yuasa
MUSIKFayray, Seiichi Yamamoto

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Mind Game

DeutschlandRapid Eye Movies • FSK 16 •
 2,35:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, japanisch DD 5.1
 deutsch
 Postkarten, Interviews, Animationsdesign, Music Clips,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
103 Minuten

FILMINHALT
Robin Nishi ist ein erfolgloser Mangazeichner, der eines Abends seine alte Jugendliebe Myon zufällig wiedertrifft. Als die beiden sich in eine Bar zurückziehen, in der Myons Schwester arbeitet, spielt das Schicksal Robin einen bösen Streich: Yakuza entern die Bar, stiften Unfrieden und versuchen Myon zu vergewaltigen. Doch Robin ist feige und will seiner Liebe nicht helfen, fängt sich dafür eine Kugel ein und stirbt. Als er im Jenseits auf Gott trifft und von diesem vor Augen geführt bekommt, was für ein Feigling er war, fasst Robin sich ein Herz: er trickst Gott aus und kommt als Draufgänger zurück...

FILMREZENSION VON BENJAMIN BOGNER
Das Genre des Animes ist genauso, wie der Film im allgemeinen, sehr breit gefächert und deckt eigentlich alle Gelüste des geneigten Zuschauers ab. Wenn man an Animes denkt, dann denkt man an Meisterwerke wie "Princess Mononoke" oder den großartigsten Vertreter des Cyberpunk Genres "Ghost in the Shell", aber bisher nicht an Experimentalwerke, wie "Blame! Ver. 0.11", die bisher kaum Einzug in den Anime erhalten haben. Das soll sich nun mit "Mind Game" ändern. Basiernd auf dem Manga des Zeichners Robin Nishi, der hier seine eigene Geschichte abstrakt erzählt, wurde ein surrealer Trip geschaffen, der sich definitiv vom Einheitsbrei abhebt. Die grosse Frage dabei ist nur: positiv oder negativ? Dies gilt es nun hier zu eruieren. Die Story, um einen jungen Mann, der anfängt um seine Ziele im Leben zu kämpfen, ist so neu nicht, aber sie ist hier ziemlich absurd ausgeführt. Nach seinem fast schon lächerlichen Tod, begegnet Robin Gott und wird von diesem auch noch heruntergeputzt. Das ist der Punkt, an dem die Wende einsetzt und ein Loser zum Helden wird: kurzerhand rennt er Gott davon, kommt zurück bevor er stirbt, nimmt seinem Mörder die Waffe ab und schiesst ihn in den Kopf. Das ist nur der Beginn einer wahnwitzigen Jagd auf der Robin sich selbst und seine Ziele im Leben finden will. Das Problem dabei: oft habe ich diesen Selbstfindungstrip mit Interesse und Genuss verfolgt, manchmal habe ich mich desinteressiert und gelangweilt abgewendet, weil ich mit dem gezeigten schlicht und ergreifend absolut nichts anfangen konnte. Was mir auch aufgefallen ist, sind einige Plotholes und auch wenn man sich der Logik des Films beugt, sind diese einfach zu sehr ins Auge stechend, als das man sie übersehen könnte. Was sich jedoch als Kunst bezeichnen lässt, sind die absolut abwechslungsreichen Animationen und deren schier unerschöpflicher Abwechslungsreichtum. Mal krakelige Figuren, die sich jedem sonst so gängigen Anime Stil verwehren, dann kommen wieder die absolut aufwendigen Rotoskopien von Realaufnahmen um die Ecke. Wunderschöne Ölzeichnungen verwöhnen das Auge und man weiß: hier sind die Stärken von "Mind Game" zu suchen. Der optische Overkill ist bestimmt nicht für jeden geeignet, aber wenn man sich mitreissen lassen kann, wird man belohnt. Doch genau hier komme ich auch wieder zum Knackpunkt des Ganzen: so sehr ich von Farb- und Bilderwelten fasziniert war, so wenig haben sie mich emotional berührt. Ich konnte einfach keine Verbindung durch das Gesehene zum Plot herstellen und das ist bei einem Film, der sich vor allem darüber verkaufen will, schlecht. Es ist mir einfach zu viel des Guten. Sicher, "Mind Game" hat Ideen für mindestens 20 Standartanimes, aber weniger ist manchmal einfach doch mehr. Alles in allem bleibt zu sagen das ich von "Mind Game" ein wenig enttäuscht bin. Ich habe mich darauf gefreut aber so richtig warm damit bin ich damit nie geworden.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
6.8/10 bei 6 Stimmen. .
6,8/10 bei 6 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz