Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Mack The Knife (HK 1995) • Dr. Mack
FILMEHK • MACK THE KNIFE
MACK THE KNIFE •

     aka DR. MACK
     HONG KONG 1995

CAST & CREW
REGIE Lee Chi-Ngai
DARSTELLERTony Leung Chiu-Wai, Christy Chung, Lau Ching-Wan, Andy Hui Chi-On, Richard Ng, Alex To Tak-Wai, Gigi Leung, Lawrence Ng Kai-Wah, Jerry Lamb, Jordan Chan, Eileen Tung, Law Kar-Ying, Wong Hei, Hilary Tsui, Law Ka, Farini Cheung Yui-Ling
PRODUZENTLee Chi-Ngai
SCRIPT/BUCHLee Chi-Ngai
MUSIKEugene Pao Yi-Ching

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Doctor Mack

HongkongMei Ah
 anamorph
 kantonesisch DD 5.1, mandarin DD 5.1
 englisch, chinesisch

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
98 Minuten

FILMINHALT
Dr. Lau Mack (Tony Leung) gleicht in seinem Anblick eher einem Gigolo, einem abgerissenen ewigen Studenten, einem Lebemann, einem stinknormalen Mittelschichtler mit einem Haufen Charme, aber ganz ehrlich, wer würde hinter seiner Fassade einen genialen Arzt vermuten? Seine Patienten wissen, was sie an ihm haben. In seiner Privatordination/Wohnung in einem quirligen Wohnhaus inmitten der pulsierenden Metropole Hongkong geht es drunter und drüber. Doch jeder der sich in Dr. Laus Hände begibt, schwört auf das unorthodoxe Genie, hat keine Angst vor dem Arzt, den er zugleich als seinen Kumpel bezeichnen kann. Der junge Doktor Sam (Andy Hui) ist gar so sehr von dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit beeindruckt, dass er freiwillig zu schlechten Konditionen in seiner Ordination praktiziert, um von ihm zu lernen. Dr. Lau ist ein zu tiefst uneigennütziger Mann, die Gesundheit aller stellt er vor persönliche Interessen, pflegt ein inniges Verhältnis zu seinem alternden Mentor, dem Uniprofessor Bao (Richard Ng) und ist gläubiger Christ. Genau das Gegenteil könnte man von seinem alten Studienkollegen Dr. Jaw (Alex To) behaupten. Hongkongs Starchirurg ist nicht zuletzt dank Lau zu seiner Popularität aufgestiegen und auch heute wendet er sich mit kniffligen Fragen an den Mann, den er in seinem tiefsten Inneren doch so sehr hasst. Der Grund für die Anspannung zwischen den beiden liegt in der Vergangenheit. Was Dr. Jaw jedoch nicht weiß, ist, dass sich seine derzeitige Freundin (Christy Chung) über einsame Nächte mit dem smarten Lau hinwegtröstet. Dass Liebe nicht so einfach ist, weiß auch Laus Kumpel, der Undercover-Bulle Chiu (Lau Ching-Wan), der sich hoffnungslos in eine Edelprostituierte verliebt und vor Eifersucht kaum klar denken kann, ebenso wie Dr. Sam der mit moralischen Fragen zu kämpfen hat als er sich unsterblich in eine krebskranke Patientin verliebt...

FILMREZENSION VON RICHARD REICHER
"Mack the Knife" ist in einigen Aspekten ein einzigartiges Werk. Spricht man von Komödien aus der ehemaligen Kronkolonie, dann assoziiert man das heute entweder mit Stephen Chow oder "Yet another Wong Jing Production". Dieser Film ist insofern anders und überaus ambitioniert, als dass er sich eines in Hongkong stark unterrepräsentierten Genres, dem des geistreichen Lustspiels annimmt und nicht auf billige Neujahrslacher aus ist sondern mit Substanz zu überzeugen versucht. Lobenswert vor allem zu Beginn bleiben allerdings vordergründig die Ideen und eben diese Intention. Der Schauwert wird soweit von den involvierten Stars und deren erfrischenden Darbietungen gehalten. Was dem Film an dieser Stelle jedoch stark abgeht ist jegliches Tempo, wodurch sich das Interesse beim Durchschnittsseher bereits zum Teil verabschiedet haben dürfte. Bis der Film nach langer Einleitung langsam beginnt seine Haupthandlung und Grundideen offenzulegen und sich schließlich mehr ins dramatische Fach bewegt. Nach einer zähen ersten halben Stunde weiß "Dr. Mack" nun zeitweise nicht einfach nur zu gefallen, nein, er begeistert sogar. Selten bekommt man im Hongkongkino derart Tiefgründiges geboten, ohne irgendwelchen Schmalz oder übertriebene Sentimentalität - ich sage selten, nicht zuletzt weil es in HK dafür scheinbar nur einen kleinen Markt gibt. "Mack the Knife" wurde dennoch ein respektabler Kassenschlager, was wohl vor allem durch die Beteiligung von Namen wie Lau Ching-wan oder Christy Chung zu erklären ist. In erster Linie aber ist es Tony Leung der diesen Film wirklich interessant macht. Die Figur des Dr. Lau ist derart uneigennützig und zutiefst ehrenwert, dass sie eher dem Skript eines Superheldenfilms entsprungen sein könnte und damit völlig unglaubwürdig sein müsste (in der Tat basiert der Film auf dem japanischen Manga "Dr. Kumahige"). Der heute auf internationalen Festivals gern gesehene und vielfach ausgezeichnete Leung tobt sich schauspielerisch in dieser Rolle so richtig aus, portraitiert Dr. Lau so selbstverständlich und konsequent ehrlich und dann wieder zynisch, dass es einfach eine Freude ist, ihn spielen zu sehen. Außerdem ist es seine Darbietung, die den Film nicht nur glaubwürdig sondern tatsächlich tiefgründig macht und einen das Wort Mangavorlage überhaupt vergessen lässt. "Mack the Knife" ist eine Mixtur aus Drama, Komödie und Liebesfilm, die sich in keine dieser Kategorien nahtlos einfügen lässt, dies aber auch nicht will. Trotz des Erfolges an den Kinokassen würde ich ihn nicht als Film für die Massen bezeichnen, obwohl er sich mehr als nur eine Empfehlung verdient. Wer in einem Film noch nach Substanz sucht und diesen auch ohne besonderen technischen Aufwand, kunstvoll gezeichnete Bilder oder überschwängliches Budget als sehenswert kategorisiert, wird mit "Dr. Mack" eine Freude haben. Die wahre Stärke des Films ist seine lebensnahe und authentische Darstellung denkbarer Alltagssituationen. Freilich dürfte manchen seine Story zu komplex sein, einfach weil oftmals sämtliche Erzählstruktur fehlt. Weiters sollte klargestellt werden, dass nicht zuletzt deswegen die Erwartungshaltung nicht zu groß sein sollte. Doch Fans von Tony Leung sowie angehende Doktoren oder Medizininteressierte finden hier immer noch genügend Gründe zum Schmunzeln und werden diesen Film mit Sicherheit in ihr Herz schließen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

8,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz