Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Funny Movie (KR 2002) • Fun Movie
FILMEKR • FUNNY MOVIE
FUNNY MOVIE •

     aka FUN MOVIE
     KOREA 2002

CAST & CREW
REGIE Jang Kyu-Sung
DARSTELLERKim Jeong-Eun, Lim Won-Hie, Kim Su-Ro, Seo Tae-Hwa, Park Kyung-Lim, Kang Seong-Jin, Lee Mi-Yeon, Lee Won-Jong, Lim Hyeong-Jun, Yang Eun-Yong
PRODUZENTKim Sang-Ho
SCRIPT/BUCHSon Jae-Gon, Lee Won-Jae
MUSIKSon Mu-Hyeon

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Fun Movie - Special Edition

KoreaCJ Entertainment2 Discs
 1,85:1 anamorph
 koreanisch DD 5.1
 englisch, koreanisch
 Audio Commentary, Parody, Cast & Staff Interview,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
120 Minuten

FILMINHALT
Die Präsidenten Süd- und Nordkoreas sowie der japanische Premierminister planen ein freundschaftliches Treffen in Seoul während der Fußballweltmeisterschaft 2002. Eine Gruppe paramilitärischer nationalkonservativer Japaner sieht darin die Souveränität Japans bedroht und schicken eine Handvoll ausgebildeter Attentäter nach Südkorea, die während des historischen Zusammentreffens der drei Staatsoberhäupter eine Bombe zünden sollen. Zwei südkoreanische Top-Agenten werden auf den Fall angesetzt und versuchen, das Schlimmste zu verhindern... oder so ähnlich.

FILMREZENSION VON ALEX FEIS
Wenn euch diese kurze Inhaltsbeschreibung bekannt vorkommt, dann ist das bereits ein gutes Zeichen, denn "Funny Movie" ist die selbsternannte erste Parodie auf das koreanische Kino und nur wer die ganzen Anspielungen versteht, bzw. die Filme gesehen hat, die hier auf die Schippe genommen werden, kommt bei "Funny Movie" auf seine Kosten. Das grobe Handlungsgerüst bedient sich eindeutig bei "Shiri", dem Blockbuster aus dem Jahr 1999, der das koreanische Kino mit einem Schlag über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte und in seinem Heimatland selbst erfolgreicher als "Titanic" war. "Shiri" ist aber bei weitem nicht der einzige Film, der bei "Funny Movie" sein Fett wegbekommt. Von "Nowhere To Hide" über "Friend" zu "My Sassy Girl", so gut wie jeder koreanische Kassenschlager der damaligen Zeit wird durch den Kakao gezogen. Die Liste der Filme ist beachtlich und so manche Parodie ist wirklich lustig, so z. B. eine Nachstellung der berühmten Mordsequenz aus "Nowhere To Hide" in der statt mit einem Messer mit Ketchup und Stäbchen gemordet wird, oder die Veräppelungen von "My Sassy Girl" oder "Beat". Allerdings zünden bei weitem nicht alle Gags. Die meisten Lacher beschränken sich auf Slapstick und Klamauk und über weite Strecken ist das Erraten der persiflierten Filme das Spassigste an "Funny Movie". Darüber hinaus ist eine Gesamtspieldauer von 120 Minuten einfach zu lang für einen solchen Film. Gute 30-40 Minuten hätte man sich sparen können, denn zwischen all dem Geschrei und Gezappel gibt die Story einfach nichts her und vor allem im letzten Drittel flaut der Film ganz schön ab. Nichtsdestotrotz merkt man, dass die Macher mit Spaß an der Sache waren und zum Teil mit akribischer Genauigkeit selbst kleine Details der Vorbilder gekonnt auf die Schippe nehmen. Wer also auf vergnügliche Weise sein Wissen über das koreanische Kino auf die Probe stellen will, bekommt mit "Funny Movie" die Gelegenheit dazu. Wer allerdings erst in den letzten Jahren damit angefangen hat, koreanische Filme zu sehen, dem werden die meisten Anspielungen entgehen und der wird vermutlich eher verdutzt vor dem Bildschirm sitzen und sich fragen, was das alles soll.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN











Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz