Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Assassination Classroom: Graduation (JP 2016) • Assassination Classroom 2 · Assassination Classroom Part 2
FILMEJP • ASSASSINATION CLASSROOM: GRADUATION
ASSASSINATION CLASSROOM: GRADUATION •

     aka ASSASSINATION CLASSROOM 2 · ASSASSINATION CLASSROOM PART 2
     JAPAN 2016

CAST & CREW
REGIE Eiichirô Hasumi
DARSTELLERRyôsuke Yamada, Kazunari Ninomiya, Masaki Suda, Mirei Kiritani, Seika Taketomi, Mio Yūki, Miku Uehara, Kanna Hashimoto, Seishiro Kato, Kang Ji-Young, Hiroki Narimiya, Kippei Shiina, Tsuyoshi Abe
PRODUZENTJuichi Uehara
SCRIPT/BUCHTatsuya Kanazawa, Yûsei Matsui
MUSIKNaoki Satô

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Assassination Classroom 2

DeutschlandMFA+ • FSK 12 •
 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1, japanisch dts-HD 5.1
 deutsch
 Trailer, Trailershow
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDAssassination Classroom 2DeutschlandMFA+ 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
118 Minuten

FILMINHALT
Seit dem großen Kampf auf dem Schulhof ist einige Zeit vergangen. Die Schüler versuchen weiterhin Koro-Sensei den Garaus zu machen, der wiederum sein Bestes gibt, seinen Schützlingen auf unkonventionelle Art Wissen zu vermitteln. Nun, da die Abschlussprüfungen immer näher rücken, bleiben Shiota (Ryôsuke Yamada)und seinen Klassenkameraden nur noch wenig Zeit ihren Lehrer zu ermorden. Doch ist das überhaupt notwendig? Immer mehr Schüler der E-Klasse sympathisieren mit dem grinsenden Tentakelmonster und so werden Freunde zu Feinden und Feinde zu Freunden.

FILMREZENSION VON MANUEL SAUER
Die Darsteller sind gleich, die Crew ist gleich, dennoch schlägt die Fortsetzung von "Assassination Classroom" einen gänzlich anderen Tonfall an als der locker-leichte Vorgänger. Zwar gibt es immer noch eine gute Portion Humor - vor allem zu Beginn -, doch mit zunehmender Laufzeit wird "Assassination Classroom: Graduation" immer ernster und düsterer. Dies wird vor allem in der manipulativ- kitschigen, etwas langgezogenen Herkunftsgeschichte Koro-Seinseis deutlich, die dem Film einen ziemlich tragischen Beigeschmack gibt. Allerdings nimmt sie dem Wesen auch ein wenig von seiner Faszination, da sie insgesamt ein wenig unspektakulär daherkommt. Auch im Beziehungsgeflecht der Schüler tut sich so Einiges. Figuren, die im Vorgänger nur Randerscheinungen waren, drängen sich ein wenig mehr in den Fokus, offenbaren neue Hintergründe und Intensionen. Auch die Spaltung der Gruppe in zwei Lager sorgt für zusätzlichen Zündstoff. Anstelle von kreativ-kuriosen Attentaten rücken nur emotionsgeladene Konfrontationen und Duelle mit tödlichem Ausgang. Die Action ist dabei weniger comicartig und vor allem zum Ende hin härter und nüchterner. Erstmals sind unsere jugendlichen Helden mit dem Tod konfrontiert, erstmals fliesst Blut. Das, was dem Vorgänger an Dramatik fehlte, wird hier nun doppelt draufgepackt.

Anstelle lediglich das japanische Schulsystem zu kritisieren, wird nun großflächig Kritik an der japanischen Gesellschaft geübt, primär an den Reichen und Mächtigen. Die im ersten Teil lediglich angedeuteten Verstrickungen der Regierung werden nun konkreter, leider wird die ungewöhnliche Prämisse des Vorgängers im Verlauf des Filmes zugunsten eines reichlich konventionellen Verschwörungsplots ad Acta gelegt. Das ist schade, denn dadurch wird der Film beliebiger und erinnert in vielen Szenen an ähnliche Szenarien aufgebrachter Jugendlicher, die sich gegen Staat und Regierung stellen, wie etwa in "Battle Royale II".

Dass der Film aber nicht ganz in den Sumpf uninspirierter Durchschnittsware abdriftet, hat er nicht zuletzt seinem noch immer ungewöhnlichen Hauptcharakter zu verdanken, der auch in den düstersten Szenen eines Grinsens nicht abgeneigt scheint. Auch bei den menschlichen Akteuren gibt es kaum etwas auszusetzen, die Darsteller wirken reifer, die Rollen gefestigt. Lediglich hin und wieder wird ein wenig zu sehr chargiert. Auch Kang Ji-Young agiert souveräner und mit sichtlich mehr Freude bei der Arbeit.

Der zweite Besuch im "Assassination Classroom" zeigt sich von einer fast gänzlich anderen Seite. Das gleiche Team liefert eine erstaunlich ernste und düstere Fortsetzung ab, die zwar hin und wieder für ein Schmunzeln gut ist, jedoch ein Vielfaches dramatischer und tragischer daherkommt. Das wirkt hin und wieder ein wenig allzu forciert und nicht jede offene Frage wird mit einer spektakulären Enthüllung beantwortet, dennoch ist der Film ein würdiger, am Ende herzerwärmender Abschluss von Koro-Senseis Geschichte.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN











Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz