Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Beitragvon Mic am Mi, 28.02.2018, 1:54

Bild

The film centres around a cop who goes undercover on an action movie to try and stop a drug trafficking ring.


Ich würd auch gerne andere Filme vorstellen, aber ist halt nicht. Action-Komödie von Veteran Vincent Kok, welcher immerhin ein seliges Poster der alten Schule (im Stil von Yuen Tai-yung) aufweist. Neben einigen Chinesen ist noch einheimische Semiprominenz wie Wilfred Lau, Hui Siu-Hung, Edward Ma, Lam Tze-Chung und Tenky Tin Kai-Man an Bord.

Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6623
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0


Werbung
 

Re: Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Beitragvon Sylvio Constabel am Mi, 28.02.2018, 3:54

Ich glaube ja, daß Yuen nach dem Erfolg seines Filmes wieder malt! Das Poster ist doch sicherlich von ihm.
Meine CDs
DJBildSTEWIE In Da House!!!
Bild
MEINE SILBERLINGE
Benutzeravatar
Sylvio Constabel
Asia Maniac
 
Beiträge: 12317
Registriert: Sa, 05.05.2001, 0:01
Wohnort: Peking, China
Filme bewertet: 6
Filme rezensiert: 3
Feedback: 10|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Beitragvon MPAA am Mi, 28.02.2018, 9:56

Poster cool und sogar Trailer mochte ich! Sieht z.T. eher nach HK Kino der alten Schule aus (Humor) statt reinem China Kommerzschrott. Ob ich zuschlagen soll :mrgreen:
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2790
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Beitragvon Mic am Mi, 28.02.2018, 12:40

Die Meßlatte liegt in etwa bei Undercover Duet. Der hatte nämlich einige vergleichsweise flotte Kampfszenen und war nicht ganz so blöd.
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6623
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

Re: Keep Calm and Be a Superstar - Eason Chan, Danny Chan

Beitragvon Mic am Mo, 17.09.2018, 0:17

(...)Regisseur Kok, der dieses beabsichtigte Entertainmentbömbli mit zwei seiner langjährigen Mitstreiter auch geschrieben hat, setzt dabei von Beginn an zumindest auf Tempo, auf bunte Ablenkung, wo immer etwas passiert und viel in Bewegung ist; und wenn auch nur verbal ohne Pausen und ohne Punkt und Komma geredet und dort der gewollte Wortwitz platziert ist. Eine Hauruck-Methode, die den Zuschauer erstmal überrennt und wo der Trubel in der 'Wirklichkeit' groß ist und das Chaos auf dem Filmset im wahrsten Sinne des Wortes explodiert. Der Unterschied zwischen dem, was man hier zu sehen bekommt und dem, was gestellt und nur vorgetäuscht ist, ist dabei scheinbar gar kein so großer, wird vermutlich das Geschehen vor der Kamera im Film ganz ähnlich gehalten wie das, was der Film selber uns bereithält; eher viel Pappkameraderie, viel Kostüm, viel Anspielung auch, die eher direkter als durch die Hintertür und eher mitten auf die Zwölf anstatt vielleicht süffisant ist.

Dabei ist wieder mal Jackie Chan das deutliche Ziel der Komik, und was, obwohl die spezielle Figur hier vom Namen her an Yuen Biao erinnert, dieser allerdings nicht regelmäßig in Sangestiraden ausbricht und auch nicht als Frauenhallodri und als der letzte wahre Stuntman auf Gottes Erdes bekannt ist. Eine Tarnung von Kok also, um eine gewisse Unsicherheit zu erzeugen und nicht ganz zu deutlich das dennoch Absehbare zu enthäuten. Ironischerweise ist das einzige Werk, was bisher international von Ihm bekannt ist und den Sprung über die Landesgrenzen hinaus in die große weite Welt geschafft hat, und auch das einzige Werk, was mit den Mitteln der Aktion zumindest ergiebiger spielt ein Film mit Chan selber, nämlich dessen Gorgeous, der auch schon ewig lange her ist und wie aus einer gänzlich anderen Zeit, einer ad acta gelegten Ära nämlich wirkt.

Zu dem hier anfangs verhohnepipelten, später dann mehr auch als Mensch und 'ernsthaft' gezeigten Schauspieler fällt Kok in seinem Film auch nicht allzu viel ein, die Klischees halt, die man von Chan auch annimmt und die Simplizität, die ihn scheinbar umgibt; eine Reduktion auf das Körperliche, welche hier auch ab und an in kleineren Actionszenen beansprucht wird und der Handlung zumindest zwei, drei ordentliche Kampfeinlagen beigibt. Das Spiel mit diversen Ebenen der Realität ist dafür zuweilen umso besser gelungen, wird selbst aus einer Hommage im Jahre 16 nach Infernal Affairs noch eine ordentliche Pointe gezaubert und ist die dem ganzen Schabernack zugrundeliegende Undercovergeschichte in seiner konsequent durchgezogenen Absurdität die schlechteste Idee auch nicht. So kurz vor Ende weiß man als Zuschauer teilweise selber nicht, was 'Wahrheit' ist und was nicht, und wird im Film selber auch ein No good shot aus dem (üblicherweise dafür vorgesehenen) Abspann impliziert, das Fiktive demnach mit dem Vorgetäuschten und dem Wahrhaftigen gemischt.

    5/10
https://ssl.ofdb.de/review/307581,75111 ... -Superstar
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6623
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0


Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz