Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Verdammte Remakes!!!

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Verdammte Remakes!!!

Beitragvon Akuma am Mo, 09.01.2006, 20:44

Seid ihr genauso wütend darüber, dass diese einfallslosen Penner in den USA immer wieder Remakes von japanischen Filmen drehen? Das ging von "Shall we dance" über "Ring" und "Ju-on" und nun auch noch "Kairo"(wie ich einem anderen Thread entnehmen konnte...)
Was denkt ihr darüber?
"Actually the action called a kiss represented nothing more for me than some place where my spirit could seek shelter."

- Mishima Yukio


http://chindogu-products.blogspot.com/
Benutzeravatar
Akuma
Master
 
Beiträge: 373
Registriert: Mi, 02.02.2005, 17:15
Wohnort: Yentown
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Beitragvon Jost am Mo, 09.01.2006, 20:59

schlimm find ich ja die 1:1 Remakes wie "The Grudge", der ja wirklich überflüssig ist. Den ersten amerikanischen "The Ring" fand ich aber nicht schlecht, da er sich ein bisschen Freiheit genommen hat (die Sache mit den Pferden zB), den zweiten Teil hingegen kann man sich wieder schenken. Gespannt bin ich auch noch was Martin Scorsese aus der "Infernal Affairs" Vorlage macht.
Benutzeravatar
Jost
The Invincible Shaolin
 
Beiträge: 3267
Registriert: Fr, 21.07.2000, 19:14
Filme bewertet: 168
Feedback: 10|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Beitragvon Halcyon am Mo, 09.01.2006, 21:03

Das Remake-Thema gab es ja schon oft. Ist natürlich ärgerlich, aber was will man machen. Solange wir noch unsere Originale herbekommen, bin ich ja eigentlich zufrieden. *g*
"Me, a 'Master of Horror'? I'm the guy that made 'Salaryman Kintaro'!" - Takashi Miike
Halcyon
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 706
Registriert: Di, 29.03.2005, 11:42
Feedback: 7|0|0
Mein Marktplatz: Ja

...

Beitragvon phoenixXxx am Mo, 09.01.2006, 21:41

oh...es stimmt also dass infernal affairs ge-remaket wird...hab ich heut in der schule erfahren...mit matt damon oda?
naja...besonders freuen tu ich mich nich...
Benutzeravatar
phoenixXxx
Apprentice
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo, 03.05.2004, 18:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Thomas am Mo, 09.01.2006, 21:49

Genau, Matt Damon und Leonardo DiCaprio.
Benutzeravatar
Thomas
Asia Maniac
 
Beiträge: 2381
Registriert: Do, 10.08.2000, 0:01
Filme bewertet: 15
Filme rezensiert: 7
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Beitragvon Quick_Draw_Katsu am Mo, 09.01.2006, 21:50

weiss gar ned, was ihr dauernd mit den remakes habt...
muss man ja ned kucken :idea:

...ausserdem ist es doch irgendwo ein offizielles Armutszeugnis des US-Films, dass er sich oft im Ausland bedienen muss. Da muss ich eher drüber lachen, als mich drüber aufzuregen.
Ausserdem wird daraus auch kein grosses Geheimnis gemacht, womit viele dann doch Bescheid wissen, wo nun der Ursprung des jeweiligen remakes liegt. Irgendwo ist das auch wieder Werbung für den meist verkannten asiatischen Film im Allgemeinen :wink:
The only Stars I know are in the Sky
Quick_Draw_Katsu
Asia Maniac
 
Beiträge: 5262
Registriert: Fr, 26.03.2004, 0:13
Feedback: 0|0|0

...

Beitragvon phoenixXxx am Mo, 09.01.2006, 21:52

ich sach nur... :puke: ...leonardo dicaprio...
Benutzeravatar
phoenixXxx
Apprentice
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo, 03.05.2004, 18:03
Wohnort: Frankfurt am Main
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Mr Shhh am Mo, 09.01.2006, 22:01

Ring eins finde ich besser als das Orginal das ist auch das einzige Remake was ich ok finde.

Grudge war im Orginal besser.Und das sage ich nicht weil ich "Buffy"hassse, was durchaus der fall ist.
Auch der zweite Teil (des Orginals) war gut.

Dark water habe ich noch nicht gesehen.Kann da der Ami Film mit dem Orginal mithalten?

Ich finde Remakes ok wenn a ) ein besseres Budget und /oder b) neue Ideen hinzugekommen sind.

Ein Remake zu machen nur damit der durchschnitt Zuschauer nicht auf seine Promi Gesichter und amerikanische Produktionsart verzichten muss ist einfach nur schrecklich.
Benutzeravatar
Mr Shhh
Newbie
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 07.09.2005, 7:28
Feedback: 0|0|0

Beitragvon elend am Mo, 09.01.2006, 22:06

Tjo. Bei mir ist das ähnlich. Das Ring Remake war wirklich gut während The Grudge Remake einfach überflüssig ist, da es fast der gleiche Film ist und lediglich die Schauspieler ausgetauscht wurden?!

Ansonsten ist das einzige Remake, welches mich nun noch interessiert: Infernal Affairs! Und das auch nur wegen eines gewissen Hern Scorsese.
Benutzeravatar
elend
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 761
Registriert: Fr, 08.08.2003, 22:27
Wohnort: dings
Feedback: 0|0|0

Beitragvon SlaughterKing am Mo, 09.01.2006, 22:18

Mir sind Remakes im Prinzip egal. Die japanischen Horrorstreifen...naja...find ich gut, intressieren mich aber wenig. Die Remakes dazu noch weniger.
Persönlich wirds aber, wenn Filme wie Oldboy aufgegriffen werden. :D
Da könnte ich mich wirklich ewig drüber auskotzen. Das ist unnötig. Und ohne jetzt den Film hier bis ins Kleinste zu rezensieren, Film, Handlung, Inszenierung, Darsteller, Musik und anhand von jedem anderen Fitzel zu erklären, warum der Film so, wie er ist, bleiben muss, reicht es zu sagen, dass es eine Schande ist, nach ein paar Jahren an diesem Meisterwerk rumzupfuschen.

Ich gebs zu. Wenn es um Oldboy und speziell das Korea-Kino geht, bin ich ein Fanboy. Da lass ich nichts rankommen und ich empfinde da eine gewisse Ungerechtigkeit, wenn Oldboy hier für 10€ unbeachtet verscherbelt wurde und in 2 Jahren die 1 Disc Amaray Edition für 23€ einschlägt. Pfui. Extra-Pfui!

Worüber ich aber noch einigermaßen Schmuzeln kann, ist das Oldboy Remake aus Indien: Zinda
http://www.zindathefilm.com/
Schlimme Sache und sicher der Höhepunkt der Blasphemie...aber schon fast wieder zum Lachen.
Benutzeravatar
SlaughterKing
Apprentice
 
Beiträge: 87
Registriert: Sa, 11.06.2005, 14:46
Wohnort: Leipzig
Feedback: 0|0|0

Beitragvon babs-jc am Mo, 09.01.2006, 22:29

" Irgendwo ist das auch wieder Werbung für den meist verkannten asiatischen Film im Allgemeinen "

genau quickdraw und außerdem habe ich den eindruck, daß dadurch die originale - zumindest teilweise - wieder neu aufgelegt werden. siehe den oben schon erwähnten "shall we dance" :!:

8) babs
If you think you are too small to make a difference - try sleeping with a mosquito.

http://www.intervocative.com/dvdcollection.aspx/babs-jc

Bild
Benutzeravatar
babs-jc
Asia Maniac
 
Beiträge: 2636
Registriert: Di, 16.07.2002, 0:01
Wohnort: Frankfurt Main
Feedback: 0|0|0

Beitragvon GAMBIT am Mo, 09.01.2006, 22:51

SlaughterKing hat geschrieben:
Worüber ich aber noch einigermaßen Schmuzeln kann, ist das Oldboy Remake aus Indien: Zinda
http://www.zindathefilm.com/
Schlimme Sache und sicher der Höhepunkt der Blasphemie...aber schon fast wieder zum Lachen.


Das ist ja echt heftig :shock:

Ein 1:1 Remake wenn man die Seite anschaut
Meine Rechtschreibfehler sind nicht urheberrechtlich geschützt und dürfen übernommen werden.

Benutzeravatar
GAMBIT
Asia Maniac
 
Beiträge: 4589
Registriert: Do, 20.02.2003, 11:50
Wohnort: München
Filme bewertet: 33
Filme rezensiert: 17
Feedback: 29|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Beitragvon Mr Shhh am Mo, 09.01.2006, 23:20

Sicher kein ganz genaues Remake in Indien ist ja küssen in Filmen nicht gestattet. :D
Wie die die Bett Szene zeigen wollen ist mir ein Rätsel.
Und der Oh desu Verschnitt ist doch ein Witz!
Man stelle sich nur vor wenn der Film Bollywoodmäßig ist mit tanzeinlagen und Gesang.
:twisted: Wohl eher nicht aber die vorstellung ist witzig.
Benutzeravatar
Mr Shhh
Newbie
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi, 07.09.2005, 7:28
Feedback: 0|0|0

Beitragvon knochenbrecher am Di, 10.01.2006, 0:51

Ein Post von mir bezüglich des Themas Remakes in einem anderen Forum.

Remakes können durchaus begründet sein, wie z.B. bei älteren Filmen, wie "In 80 Tagen um die Welt" oder "Godzilla" (wobei ich bei letzterem nochmal überlegen muss ob das 'ne gute Idee war). Aber wozu einen kürzlich gedrehten Film nochmal machen? Das hat nix mehr mit Kunst zu tun oder der Herausforderung dem Original gerecht zu werden. Das ist nur noch Geldmacherei. "Oh, guter Film, gute Ideen. Kennt hier keiner! Yuhuuu... Goldgrube entdeckt!"

Aus "Taxi" wird "New York Taxi" und aus dem coolen französischen Hauptdarsteller wird eben Queen Latifah, die man wohl wegen der Quote besetzt hat. Na da haben wir doch viel gelernt. Die dicke schwarze "Motherfuckerin" mit hoch getunter Dauer-Coolness ist einfach schweinefettkrasser lässiger als dieser Weißbrot-Jammerlappen, der noch nicht mal richtig "Fuck" sagen kann.
Die Macher vom Remake dachten sich wohl anscheinend folgendes: "Na ja, wo beim Original wirklich gar nichts mehr funktionierte und auch noch kein Geld für Explosionen da war, müssen wir das wohl übernehmen. Und wenn bei uns nix mehr funktioniert, dann holen wir einfach ein paar hölzerne Topmodels mit knappen Klamotten und dicken Dingern, die zumindest die eine Hälfte des Publikums vom Nachdenken abhalten."
Aber vor allem hat man gelernt, dass es keinen unterhaltsamen europäischen Film (nicht-amerikanischen-Film) gibt, aus dem man nicht mit genügend Kohle ein richtig schlechtes Hollywood-Remake machen könnte!
Nein danke, dann lieber das original aus Frankreich.

Auf "The Departed" ("Infernal Affairs"-Remake) bin ich ja mal ganz gespannt. Doch der zeigt auch nur, dass Hollywood die Ideen ausgehen. Guckt euch "The Grudge" an. Wo war denn da bitte der Unterschied zum Original? Megumi Okina ersetzte man mit Sarrah "Buffy" Gellar, damit der weiße Kinogänger auch was damit anfangen kann. Wenn ich das so betrachte, kommt das Gefühl auf, als hielten US-Studios ihr Publikum für Rassisten, die sich keine "Schlitzaugen" in der Hauptrolle angucken würden.
Aus Erfahrung (arbeite nebenbei in einer Videothek) kann ich sagen, dass viele Leute sich tatsächlich von einem Film abschrecken lassen, weil er aus Japan kommt (selbst wenn er aus HK oder Korea ist, für die ist es immer Japan :mrgreen: ) oder weil sie heute keine Lust auf "KARATE" haben. Aber diese Leute verlieren ihre Vorurteile, dank Filmen wie "OldBoy", "JSA" oder "Infernal Affairs". Aber indem man dick Kohle durch Remakes macht, werden solche Vorurteile nicht erlischen. Wenn "The Departed" gut wird, dann sagen alle "Wow! Was Scorcese da wieder hinbekommen hat! Unglaublich!" Wer redet denn dann noch von "Infernal Affairs"?

Na ja, damals kopierte alle Welt von Hollywood und nun läuft es eben umgekehrt. Der einzige Unterschied ist, dass damals geklaut wurde. Heute bekommt Hollywood ja sogar von den Studios der Originalfilme selbst die Erlaubnis. Klar, warum nicht? Da sahnt man doch gleich doppelt ab.
Die Schuld liegt leider in erster Linie bei den Machern oder den Rechtebesitzern der Originalfilme. Aber ob ich es anders machen würde wenn ich in dieser Position wäre? Ich weiß es nicht. Ist immerhin Kohle worüber bei solchen Remake-Rechten geredet wird und wenn ich fürs nächste Jahr nicht gerade einen Hit am Start habe, kommt so eine Anfrage für ein Remake ganz recht.

Ist auch egal. Ich hab hier mehr hingeschrieben als ich eigentlich wollte. Ich wollte nämlich nichts schreiben, weil das immer so Endlos-Diskussionen sind. Jeder sieht es anders, also bitte keine Schläge, he he he!
Benutzeravatar
knochenbrecher
Apprentice
 
Beiträge: 253
Registriert: Fr, 22.06.2001, 0:01
Wohnort: Köln
Filme bewertet: 168
Filme rezensiert: 1
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Beitragvon Mark76 am Di, 10.01.2006, 7:54

@all:

Bin hetero, aber muss sagen, dass ich Leonardo Di Caprio garnicht so schlecht finde + Matt Damon!

The Beach

Jim Carrol

Der talentierte Mr Ripley

ja sogar den Frauenfilm Titanic fand ich ganz cool!

Und Matt Damon ist wirlich ein guter Schauspieler!!
Geben ist seliger als nehmen!
Benutzeravatar
Mark76
Apprentice
 
Beiträge: 247
Registriert: Do, 10.07.2003, 12:58
Wohnort: Berlin
Feedback: 2|0|0

Nächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz