Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Fr, 12.04.2019, 3:32

Once Upon a Rainbow (1982)

Dreht sich um die Freundschaft von 2 Mädels, welche aber ziemlich verschieden sind, sowohl von der Lebensplanung als auch der mentalen Verfassung.
Die Eine (Chui Git) nimmt an einer Filmschule für Schauspielerei und Gesang teil und trifft dort unter anderem auf Andy Lau, der dort ebenfalls ausgebildet wird.
Jedoch begegnet sie auch noch einem anderen Typen in dem Kurs mit dem sie schließlich etwas anfängt.
Ihre Freundin (Patricia Chong) ist dagegen nicht sonderlich zielstrebig und etwas melancholisch-depressiv veranlagt, was sich dann im Verlauf des Films noch weiter verstärkt als sie begreift, dass sie ihr Vater für eine neue Frau verlassen hat.
Zusätzlich gibt es noch ein weiteres Problem, da sie den Freund von Chui während seiner Nebentätigkeit als Sänger in einer Band etwas näher kennen lernt und natürlich mit ihm im Bett landet. Ist aber eigentlich gar nicht wo wild, da der Typ ohnehin für Chui eigentlich nie viel übrig hatte und generell lieber anderweitig rumgemacht hat. Offenbaren möchte sich Chong aber natürlich auch nicht und behält den Vorfall lieber für sich.
In dieser Konstellation mit all den Problemen steigt dann aber so langsam bei ihr die Suizidgefahr.
Darum kann sich Chui allerdings gerade nicht kümmern, da sie mit ihrem Kurs die Feuertaufe zu bestehen hat, weil man erstmals live auf der Bühne auftritt. Zuvor hat man nur vor der Kamera agiert und Szenen für Filme eingespielt. (und dort konnte man kleine Patzer -wie spontane Fürze- noch einfach korrigieren)

War das Debüt von Andy Lau und ich dachte eigentlich, dass er hier nur Cameo hat, vor allem da er in den Credits immer recht weit unten steht. Stimmt aber nicht. Er ist den ganzen Film über zu sehen, hat auch gut Text und am Ende dann sogar eine der Hauptrollen auf der Bühne.
War also eher eine Rolle, die Lau schon ein wenig in das Filmgeschäft einführen sollte und kein Austesten, wo er bloß mal kurz durchs Bild trabt. Kam unerwartet.
Ray Lui hat hingegen diese Art von Kurzauftritt. Ist auch Schauspieler, aber nur bei einem einzigen Dreh zu sehen, soweit ich es richtig geblickt habe.
Außerdem soll hier auch das Debüt von Carrie Ng gewesen sein, aber ich habe sie nicht erkannt. Daneben hat auch Eric Tsang noch einen kurzen Moment als Kampfsporttrainer.
Der Film selbst ist aber schon eher mäßig. Der Plot ist stellenweise etwas wirr, was auch daran liegt, dass sich manche Darsteller recht ähnlich sehen.
Zudem ist das sich am Ende anbahnende Drama um Chong nicht gut ausgearbeitet und so aufgesetzt wie das Spiel der Truppe auf der Bühne.
Auffallend ist jedoch die Anhäufung von Gesang und Musik. Sowohl im Film selbst als auch im Off. Da passiert deutlich mehr als man es normalerweise gewohnt ist. Wobei das nun angesichts des Plots um die Nachwuchskünstler nun vielleicht auch nicht so schwer überraschend kommt.
Letztlich bleibt der Streifen aber doch nur wegen dem Debüt von Lau wirklich in Erinnerung. Fans von ihm können sich das Ganze aber schon mal geben, da er eben doch recht präsent ist.

5.5/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Fr, 12.04.2019, 3:36

Daughter and Father (1981)

Vater (Lo Hoi Pang) lebt mit der Tochter (Wong Yee Ching) zusammen und eigentlich läuft alles recht gut. Abgesehen davon, dass der Alte ein wenig arg schusselig ist und deshalb doch öfters mal was schief läuft.
Als die getrennt lebende Mutter (Jenny Hu) plötzlich auftaucht, meldet sie Ansprüche auf das Sorgerecht an. Dazu wird ihr vom Anwalt die Anheuerung eines Detektivs empfohlen, der den Vater in möglichst schlechtem Licht erscheinen lassen soll, indem er ordentlich Schmutz aufwirbelt.
Problem nur: Der Detektiv (Kent Cheng) ist fast noch ein größerer Tollpatsch wie das Zielobjekt.
Die Situation spitzt sich zu, als die Mutter das Kind an dessen Geburtstag den ganzen Tag ohne das Wissen des Vaters in Beschlag nimmt und schließlich landet man natürlich vor Gericht zur finalen Schlacht.

Der Film ist kein Drama, wie man es vermuten könnte (und es auch auf dem Cover steht), sondern eine Komödie. Und eine ziemlich Gute, wobei die Witze oft einen Episodencharakter haben. Das Meiste davon zündet aber hervorragend und da gibt es wirklich so Einiges. Sicher waren auch ein paar Momente dabei, die etwas zu deppert gewesen sind, aber das ist verschmerzbar.
Neben dem Vater und dem Detektiv sorgen auch die Freunde des Mädels für die Gags.
Hier ist es dann auch oft der typische Kinderhumor, aber das lief ebenfalls überwiegend positiv.
Da es eine Komödie ist, wird Jenny Hu auch nicht als die Böse charakterisiert und erscheint trotz des Konflikts nicht wirklich unsympathisch.
Nachdem es auch im Gericht ordentlich humoristische Einlagen gab, zeigt sich am Ende dann doch noch ein kleiner dramatischer Einschlag. Aber dass der Film nicht in einem Happy End mündet, erscheint natürlich schwer vorstellbar.
Der Film ist schon anders als die Mehrzahl der übrigen HK Komödien aus der ersten Hälfte der 80er. Das ist aber kein Problem. Wenn man das andere Zeug gut findet, kann man auch diesen Streifen ohne Bedenken angehen.

8/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Izo am Sa, 13.04.2019, 16:10

Flying Colors [J/2015]

Mal wieder gefühlvolles, witziges und dramatisches Kino mit Pipiaugengarantie aus Japan. Leider mal wieder nur als RC3 Import zu haben.

10/10 in der Abschlussprüfung!

Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=6R29eQGsQAk
昼のセント酒
Benutzeravatar
Izo
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 13.04.2019, 16:02
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon bewitched240 am So, 14.04.2019, 20:48

Silmido {2003, Kang Woo-suk}
Würde ich schon als kleinen Klassiker des koreanischen Kinos bezeichnen. Erste Sichtung war seinerzeit gewesen und ich hatte mich gefragt, ob der heutzutage auch noch funktionierte. Und die Antwort ist ja. Sicher, da wurde 'ne ordentliche Kelle Pathos zugegeben, aber der Film ist spannend und hat einfach eine beeindruckende "wahre" Geschichte zu erzählen. Beim Finale gab's Gänsehaut.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3592
Registriert: Di, 06.01.2004, 18:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Mo, 15.04.2019, 8:51

Operation Red Sea
Was für ein Militärporno! Puh...also inhaltlich ist das ja ganz schön verschwurbelter Käse mit Pathosüberzug. Aber zumindest sind die Actionseuqenzen aufwendig und hochwertig gemacht.

6/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon bewitched240 am Mo, 15.04.2019, 23:45

Okja {2017, Bong Joon.ho}
Gefiel mir wirklich gut. Ich mochte gerade das Überdrehte inkl. Gyllenhal (der ist aber zugegebenermaßen schon hart an der Grenze), dazu die geile Musikuntermalung. Die Szenen zu Beginn in Korea könnten kaum stärker in Kontrast stehen zu den Ereignissen in New York. Da musste ich des Öfteren schlucken, ist schon aufwühlend starker Tobak. Da kam das Ende dann doch sehr gelegen. Fühlte mich aufgrund des Humors doch des Öfteren an THE HOST erinnert, den ich auch sehr mag. Besetzung, vor allem Dano und Swinton, durchgehend topp. Das Schweinderl sah klasse aus, vor allem die Bewegungen fand ich sehr geschmeidig. Wieder ein außergewöhnlich guter Film von Bong Joon-ho. :clap:
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3592
Registriert: Di, 06.01.2004, 18:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Di, 16.04.2019, 20:41

Top Knot Detective
Australische Pseudo-Doku über eine Samuraiserie aus den 80ern und dem Aufstieg und Fall des Hauptdarstellers. Waren ein paar klasse Szenen dabei, auch „Material“ aus der Serie selbst. Würde die jetzt gerne wirklich sehen! Wäre super!

7/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Fr, 19.04.2019, 11:25

Vive l'Amour
Taiwanesischer Film aus den 90ern, der mich leider nicht packen konnte. Erste halbe Stunde plätschert so vor sich hin, die Figuren waren mir auch relativ egal. Zumindest die Bilder von Taipeh Mitte der 90er waren schauenswert.

5/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon oldmaster am Sa, 20.04.2019, 20:21

Aus einem 2 DVD-Set mit teilweise Bruceploitation Filme

Bruce Lee - Der brüllende Tiger (1973)

Der Film wurde gedreht als Bruce Lee schon Tod war. In dem Film spielt ein sehr schlechtes Bruce Lee Double den Schüler von Bruce Lee (ich weiß nicht mal wie der Mann in Wirklichkeit heißt) im Film soll er Ping Chang heißen. Die Fights sind generell schwach und schlecht choreographiert.

Während des Films gibt es Flashback Szenen aus Filmen mit den echten Bruce Lee, die Bildqualität ist dabei sehr schlecht. Das Master schwankt auch sehr bei diesen Film.

Ich habe nur noch einen weiteren Lo Kei Regie Film aber der hier ist fast Mies und kann absolut nicht überzeugen 4/10.
Benutzeravatar
oldmaster
Master
 
Beiträge: 339
Registriert: Mi, 26.12.2012, 18:38
Filme bewertet: 83
Filme rezensiert: 43
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon bewitched240 am Mo, 22.04.2019, 21:57

Illang: The Wolf Brigade {2018, Kim Jee-woon}
Die ersten 20 Minuten sind schon mal atemberaubend, danach wechseln sich ruhige und Actionszenen munter ab. Optisch ist ILLANG eine Augenweide, die Action fetzt mehr als ordentlich. Und überhaupt hat mir die düstere Atmosphäre sehr gefallen. Wegen des Schlusses gibt's in der Tat etwas Abzug, aber so schlimm ist es auch nicht. Vielleicht könnte man das Schauspiel hie und da etwas bemängeln, aber die Charaktere sind einfach so ernst angelegt, da bleibt nicht viel Spielraum für große Gefühlsregungen geschweige denn auflockernden Humor. Was zur Abwechslung auch mal angenehm ist.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3592
Registriert: Di, 06.01.2004, 18:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Mi, 24.04.2019, 9:59

Shinjuku Triad Society
Erster Teil von Miikes Black Society-Trilogie und recht unterhaltsam. Shinjuku bzw. Kabukicho ist mit seinen Neonlichtern toll gefilmt, die Musik untermalt das alles sehr passend. Die Story um den korrupten Cop und seinen Bruder ist nicht sonderlich überraschend, aber spannend umgesetzt.

8/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Do, 25.04.2019, 12:41

Rainy Dog
Sehr entspanntes Yakuza-Drama und Film 2 aus Miikes Black Society-Trilogie. Vor allem der Drehort Taipei tut dem Film echt gut.

7,5/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Fr, 26.04.2019, 10:17

Ley Lines
Finaler Teil der Black Society-Trilogie und auch der schwächste. Film ist ein bißchen zu lang geraten, punktet dann aber wieder mit seinen Figuren abseits der üblichen Yakuza-Typen.

7/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5462
Registriert: Fr, 16.04.2004, 18:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Fr, 26.04.2019, 23:53

Storming Attacks (1978)

Bruce Li soll zusammen mit einem Kollegen eine internationale Geldfälscherbande auffliegen lassen.
Im heimischen Hong Kong ist das Ziel hierbei ein älterer Typ (Han Ying Chieh), der anscheinend die besten Druckplatten der Welt besitzt und zusammen mit seinem Sohn (John Cheung) die Geschäfte durchzieht.
Nur die Platten reichen aber leider nicht und deshalb reist aus Japan die Tochter eines Freundes (Dana) an, welche das weltbeste Druckpapier präsentieren kann.
Was fehlt nun noch? Natürlich ein Absatzmarkt. Dazu kommt ebenfalls ein Japaner (Bolo) eingeflogen. Leider wird man sich aber prozentual nicht einig und so überlegt Bolo, einfach mal die Druckplatten zu stehlen und mit dem Papiermädel direkt zusammen zu arbeiten.
Leider passt diese Entwicklung Han nun ganz und gar nicht und er grätscht dazwischen.
Aufgrund all diesem internen Tumult, ist es kein Wunder, dass irgendwann die Cops eine Spur aufnehmen können und zur Tür hereinstolpern.

Einer der schlechteren Filme von Bruce Li. Die Handlung ist ziemlich zäh, teils unlogisch und geht nun wirklich recht schleppend voran. Dieser Rettungsversuch zu Beginn ist bereits absoluter Stuss. Die Ermittlungsarbeit der Cops ist von ähnlicher Güte, insbesondere die ganz subtilen Überwachungen bzw. heimlichen Verfolgungsszenen. Grundproblem ist auch, dass man oft Situationen aufzwingt, die zu Kämpfen führen und eigentlich handlungstechnisch mehr nach sich ziehen sollten. Aber das passiert dann nicht. Zum Beispiel wird ein Komplize von Bolo nach einer Knüppelei verhaftet, aber anstatt dass man dann versucht, über ihn die ganze Sache aufzuklären, verschwindet der Typ in der Versenkung.
Noch größeres Problem sind aber die Kämpfe. Die sind stellenweise wirklich hölzern und statisch, Aktionen wie in Zeitlupe. Gibt dann zwar auch bessere Momente, aber irgendwie hat man das Gefühl, immer das gleiche Programm zu sehen und die Kämpfe ermüden deshalb schon recht bald.
Bekannte Gesichter hat man immerhin einige, aber das alleine reißt auch nicht viel raus. Han Ying Chieh sah ich aber schon länger nicht mehr. Kann man mal positiv vermerken, wenngleich er nur zum Schluss ein wenig körperlich aktiv wird. Bei Dana denkt man eigentlich eh nur 'mach dich endlich nackig, du Sau' bzw. 'lass die Klamotten an'. Je nach Grundeinstellung, aber würde da auch eher zu letzerem tendieren, da sie nun nicht so toll aussieht und dabei noch einen Urwald vor sich herschiebt. Geholfen hat es freilich nix: Die wurde ja hauptsächlich für diese kurzen Momente der Frontalkonfrontation angeheuert.

3.5/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Sa, 04.05.2019, 1:47

Lucky Encounter (1992)

Anthony Wong möchte gerne eine Garfield Puppe aus einem Haus holen. Leider gelingt das aber nicht, da sich in dem Gebäude ein Geisterjunge (Cheng Pak Lam) befindet, der ihn vom Eintritt abhält.
Bald erfährt man auch, wie es zu dieser Konstellation kam: Wong hatte seinen Neffen entführt, um Geld von den Eltern zu erpressen. Dieses bekam er zwar, aber leider wurde das Kind anschließend versehentlich erstickt und da man erstmal Zeit verstreichen lassen wollte, versteckte man die Kohle in diesem Plüschtier.
Das Problem lösen soll nun ein Bekannter, der wiederum seine beiden Söhne (Leung Chiu Wai, Kent Cheng) auf die Sache ansetzt. Die Beiden haben das Glück, dass sie zuvor noch einen verrückten Professor (John Shum) kennen lernen, welcher ihnen rein zufällig ein Gerät zur Geisterabwehr überlässt.
Mit dessen Hilfe gelangt man dann auch in den Besitz der Puppe und verhilft dem Geist dazu, das Haus verlassen zu können. Denn dieser kann erst Ruhe finden, nachdem er sich an Wong gerächt hatte. Wong wiederum steigt aber natürlich seinerseits dem Trio hinterher, weil er an das Geld möchte.
Da er aber Angst vor dem Geist hat, heuert er schließlich den Professor an, der ihn vor dem übersinnlichen Hokus Pokus beschützen soll.

Fantasy-Geisterkomödie. Zuerst ist es eigentlich nur eine Geisterkomödie, aber am Ende schlägt dieses Fantasy-Element dann voll zu, als das Tor zu einer Parallelwelt geöffnet wird.
Anthony Wong spielt hier zwar wieder den Bösen, aber dieses Mal ist es schon klar auf lustig ausgelegt. Er ist hier im Prinzip ein dauersabbernder Nerd. (die Tötung des Kindes ist letztlich auch harmlos gewesen)
Von den Witzen kann schon einiges zünden. Gibt diese typischen Geistergags, wo z.B. die Brüder mit dem Geist reden, wobei sie aber die Einzigen sind, die ihn sehen können.
Lustig war auch deren Umgang mit 2 Frauen. Leung ist an Einer brennend interessiert, stellt sich aber etwas ungeschickt an. Kent hat hingegen gar nix für die Andere (Kingdom Yuen) übrig, sie aber schon für ihn.
Wirklich nervig war hingegen John Shum. Sowohl dessen Rolle, Auftreten und vor allem das Geschwafel. Das hatte fast schon Dean Shek Ausmaße und hätte er eine üppigere Screen Time gehabt, wäre es für den Film wertungstechnisch steil nach unten gegangen.
Gut auch, dass Shum generell in recht wenigen Filmen dabei war. Der Typ ist so grauenhaft.
So bleibt der Film aber schon auf einem ordentlich schaubaren Level, wobei es nun jedoch auch nicht wirklich viel Neues gibt und deshalb auch hinterher nicht sonderlich viel hängen bleibt. Also eher ein Film für die anspruchslose Nachmittagsunterhaltung.
(zumindest für geschätzt 3 Leute hier im Forum könnte das unter Umständen der Fall sein)

6.5/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

cron

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz