Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am So, 06.05.2018, 15:12

He Who Chases after the Wind (1988)

Alex Man spielt einen Cop, der auf dem Nachhauseweg Einbrecher entdeckt. Beim Versuch die Beiden zu verhaften, kommt die Bewohnerin (Elizabeth Lee) heim, die Situation eskaliert und Man erschießt einen der Täter. Der Andere (Shing Fui On) entkommt und ist auf Rache aus.
Das kümmert Man aber derzeit wenig, denn er ist voll scharf auf die Bewohnerin. Da trifft es sich gut, dass ihm ihr Tagebuch in die Hände gefallen ist, denn da kann man sich dann der Frau gegenüber als perfektes Gegenstück präsentieren.
Blöd nur, dass sie verheiratet ist, aber ein Glück, dass die Ehe nicht gut läuft. Also genug Platz, um elegant dazwischen zu grätschen.
Auch blöd ist aber, dass die Frau keine Cops mag. Also spannt Man seinen Kollegen und Bruder (Stephen Chow) mit ein. Da man rausgefunden hat, dass die Dame Psychiaterin ist, schleppt Man seinen Bruder einfach als Patienten zu ihr und kann ihr so auf die Pelle rücken.
Irgendwann hat die Idylle aber ein Ende als Shing Fui On wieder auftaucht und zunächst Chow in seiner Wohnung attackiert sowie anschließend noch eine Bombe an Lee schickt.
Man versucht natürlich als Cop die Wogen zu glätten, aber dabei muss er zwangsläufig gegenüber der Frau seine Identität offen legen.

Hört sich in der Theorie wesentlich besser an als es in der Praxis ist. Typischer Genrematsch mit etwas Action, ein paar Thriller Elementen und ganz viel Gelaber und Liebesdrama im Mittelteil. Und gerade das ist schon recht langweilig. Insgesamt ist das Script auch irgendwie dümmlich und teils unlogisch.
Problem hier ist auch, dass Man einfach völlig unsympathisch ist, indem er versucht über den Missbrauch des Tagebuchs die Frau anzuspringen. Chow ist da schon besser. Hat zwar nur Nebenrolle, aber konnte schon etwas komödienhaftes Talent zeigen und sein Kampf gegen Shing Fui On ist actionmäßig wohl das Beste. Das Ende fand ich von der Action dagegen auch recht lahm.
Lee ist zwar optisch ganz nett, hat hier aber größtenteils sehr wenig Charisma.
Eigentlich nur wegen der Frührolle von Chow eine Sichtung wert.

4/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am So, 06.05.2018, 22:30

Rendea-vous of Japanese Kanto (1993)

Handelt von der japanischen Besatzung einer Stadt (vermutlich in Taiwan). Sibelle Hu und Mark Cheng waren früher Widerstandskämpfer, aber nun leiten die Beiden ein Casino und eine Bar. Leider gibt es aber Konflikte mit den Japanern aufgrund deren ausufernden Schutzgeldforderungen.
Gleichzeitig wandert ein anderer Typ (Jang Seung Hwa) in der Gegend rum. Er war mal mit einer Japanerin zusammen, aber da dies von den anderen Japanern nicht akzeptiert wurde, trennte man sich und nun muss sie als Konkubine arbeiten.
Auch ihm bleiben die Übergriffe der Japaner natürlich nicht verborgen und irgendwann fordert er den lokalen Boss (Ricky Cheng) heraus und besiegt ihn. Darauf wird er zum Helden erkoren, um den ein Widerstandsnest aufgebaut wird. Im weiteren Verlauf lernt er Sibelle Hu kennen und trifft auch die frühere Freundin wieder, die nun in der Bar arbeitet.
Die Probleme mit den Japanern bestehen aber natürlich nach wie vor weiter, da der japanische Oberboss einfach einen neuen Typen zum lokalen Aufpasser bestimmt hat (Chen Shan).
Außerdem arbeiten die Japaner an einer Endlösung des Konflikts, indem man die gegnerische Bewegung durch willkürliche Verhaftungen und anschließende Deportation als Kanonenfutter für Unit 731 ausdünnen möchte.
Aus diesem Grund sehen sich die Anführer der Bewegung gezwungen, die Initiative zu ergreifen und in Unterzahl das Hauptquartier der Japaner anzugreifen.

Guter Film. Die Kämpfe sind dynamisch und auch teilweise blutig. Am Ende ist das Ganze dann ein ziemliches Geschnetzel als man sich durch das Hauptquartier arbeitet. Gibt sowohl Geballer als auch Martial Arts. Vom Hauptdarsteller hatte ich noch nie gehört, aber kämpfen kann er. Sibelle Hu war auch in Ordnung, wenngleich sie öfters mal in den Kämpfen gedoubelt wurde. Mark Cheng hat hingegen nur eine Nebenrolle mit recht wenig screen time. (aber seine Kampfszenen waren auch stark)
Das Thema ist natürlich altbekannt, aber das stört nun nicht, da es ordentlich erzählt wird.
Nur die letzte Szene vor dem Abspann hätte man sich schenken können, da das einfach zu aufgesetzt wirkt.

8/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mi, 09.05.2018, 14:28

Good Bad & Loser (Israelisches VHS)
Low Budget Old School Eastern, laut Datenbanen aus HK, aber sieht eher nach Taiwan aus (auch dort gedreht). Die Kampfszenen sind durchschnittlich - es gibt viele Wald-und-Wiesen Szenen, Klamauk, gestohlene Italo Western Musik und das Trio Carter Wong asls Bösewicht (eher Nebenrolle), Roy Chiao (als The Loser) und Lau Kar-Wing (als The Good). Lau Kar-Wing war auch für die Choreographie zuständig - das kann er aber besser siehe Sammo Hung Zusammenarbeiten wie z.B. Odd Couple oder Dirty Tiger, Crazy Frog!, die bieten weitaus bessere Action- und Trainingsszenen. Von Karl Maka, der mit Richard Ng als Attentäter einen Kurzauftritt hinlegt. Englische Synchro der israeliscehen VHS ist aushaltbar (die OC Titel sind da z.B. viel schlimmer synchronisiert), Bildqualität erstaunlich gut und farbig. 6/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Do, 10.05.2018, 2:46

Dirty Trick (1982)

Chen Kuan Tai hat anscheinend einen Konflikt mit einem reichen Typen oder Antiquitätenhändler (Lo Lieh), welcher dann seine Leute auf ihn ansetzt. Nachdem man ihm dann Drogen unterschiebt, landet CKT im Knast. (alles nur in Rückblenden von weniger als 1 Minute zu sehen)
Dorthin verschlägt es auch eine andere Person (Wong Goon Hung), da der einen Cop angegriffen hat. Im Knast landet er in der Zelle von CKT und seinen Leuten und als er ihm dann auch mal aus der Patsche hilft, freundet man sich etwas an.
Bald werden dann aber Wong und ein Kumpel von CKT entlassen und Beide streunen ziellos in der Gegend rum. Ändert sich erst, als man ein Gerät auftreibt, mit dem man den Fall der Würfel unter der Haube lenken kann und man beschließt, das Casino von Lo Lieh auszunehmen. Dieser ist darüber etwas empört und setzt seinen Handlanger (Lung Fei) auf die Angelegenheit an. Zunächst bekommt dieser es aber noch mit einem anderen Typen (Norman Chu) zu tun, der ebenfalls etwas planlos durch die Gegend stolpert, aber offensichtlich auch was gegen Lo Lieh hat.

Nicht gut. Fängt schon bei den Credits an:
Chen Kuan Tai ist am Anfang zu sehen und verschwindet dann den Rest des Films in der Versenkung. Na ja, fast: 30 Sekunden vor Ende darf er noch mal kurz eine Rede schwingen, damit man weiß, dass es ihn noch gibt. :roll: Die Fäuste schwingt er dagegen nur einmal kurz und das in einem Flashback. Hauptrolle hat klar Wong Goon Hung.
Lo Lieh hat hier auch den typischen '10 Sekunden am Anfang, dann erst wieder nach 1 Stunde für 1 Minute und dann noch mal 30 Sekunden am Schluss' Auftritt. Machen tut er außer rumhocken und rumstehen nix. :roll:
Was Norman Chu in seinen gelegentlichen Kurzauftritten darstellen soll, ist auch unklar, das Problem liegt aber vielleicht auch an den fehlenden UT. Etwas blöde schaut seine Rolle aber in jedem Fall aus.
Gleiches kann man auch vom Script sagen: Da gibt es irgendwie keinen Fokus auf Nichts.
Sicher hätten UT etwas helfen können, aber es wäre wohl dennoch ein unübersichtlicher Handlungsmatsch gewesen.
Kämpfe gibt es vielleicht 2 Ordentliche, wobei das Ende leider im Dunklen stattfindet und diese Szenen oft zu schwarz sind. Macht aber so gesehen nicht ganz so viel, weil der Abschluss nun auch kein Kracher war.
Taugt echt nur für den Komplettismus.

3/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Mic am Do, 10.05.2018, 10:00

Mach mir den Film nicht madig, ich hab schon drei Absätze Einleitung (in Unkenntnis vom Gesamtergebnis) geschrieben. Allerdings hat meiner auch UT.
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6599
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Do, 10.05.2018, 18:34

Frankenstein Conquers the World (Jap. LD)

Was für ein Fest! 2. Weltkrieg, Frankensteins Herz, Atombombenexplosion über Hiroshima, entstellter und wachsender Monster-Frankenstein der am Ende gegen diverse Monster kämpft (u.a. Tintenfisch) - hier muss der Fan nicht lange auf Monster- und Zerstörungen warten - toll! Kaum Längen und charmante Effekte runden den Toho Streifen ab. 7.5/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Fr, 11.05.2018, 14:32

Mic hat geschrieben:Mach mir den Film nicht madig, ich hab schon drei Absätze Einleitung (in Unkenntnis vom Gesamtergebnis) geschrieben. Allerdings hat meiner auch UT.



Eigentlich müsstest du mir huldigen, dass ich dich vor dem Fehler der zeitverschwendenden Sichtung bewahre. 8)

3 Absätze Einleitung? Haste wohl zu jedem bisherigen gesehenen Film von Chen Kuan Tai was geschrieben? :lol:

Ich bin bei ofdb ja schon auf ein paar deiner Reviews gestoßen. Ich finde echt, dass die oft viel zu lang sind, da du einfach zu weit ausholst. Ist etwas übertrieben, da der Leser im Grunde ja nur wissen möchte, ob der Streifen Gold oder Rotz ist.

Gäbe noch einen zweiten Kritikpunkt: Gut geschrieben sind die Reviews sicher. Aber es stellt sich die Frage, ob es nicht teilweise zu eloquent formuliert ist, wenn man bedenkt, dass die Zielgruppe der meisten Knüppelfilme doch oft ein etwas einfacheres Gemüt haben.

Fazit: Wenn schon madig, dann gleich richtiger Rundumschlag. :twisted:
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Fr, 11.05.2018, 16:31

The Brink (HK DVD)
Solide und unterhaltsam. Gibt auch viel Action. Ist okay. Die zwei längeren Messerfights (einmal Parkplatz und im Finale) waren die Highlights in Sachen Action. Optisch cool - Bösewicht und Shawn Yue machen ihren Job gut. Kurata = verschenktes Potenzial. Action mehrheitlich nichts Besonderes, aber immerhin wird auf allzu viel Drama / Kitsch / Charaktertiefe verzichtet = gut so. 6.5/10


Zhang Liao: das machst du gut :lol: :mrgreen:
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Mic am Fr, 11.05.2018, 22:43

Alles gut. :D
Wenn die Leute 50% Inhaltsangabe und "Champ Wang schlägt sich die Fresse dick (oder auch nicht)" lesen wollen, werden sie ja bei euch beiden fündig; und ich bediene dann eben den Rest. Ich schreib so, wie ich schreibe, und ich würde die Leute, die das lesen auch nicht unterschätzen wollen. Die vergebene Punktzahl gibt ja immerhin noch den Hinweis drauf, wie ich den Film fand. (Meist besser als die Anderen wahrscheinlich.)

Und die Einleitung war auch nur eine Verortung des Filmes, so mach ich das seit jeher, der steht ja nicht im luftleeren Raum. Also hier jeweils zwei Sätze zu Taiwan Black Movies, Bahnhofskino und Ex-Shaw und das wars. Drei Absätze. :mrgreen:
Der Regisseur ist filmographisch nicht ergiebig, und zu Wang kann ich bei einem anderen Titel oder seiner Arbeiten auch hinter der Kamera noch was schreiben.
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6599
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon bewitched240 am Mo, 14.05.2018, 23:18

No Doubt {2010, Park Soo-young}
Geschickt inszenierte Mischung aus Thriller und Drama. Ein junges Mädchen wird vermisst. In Verdacht gerät ein vor Kurzem zugezogener Mann, der laut abgerufener Polizeidaten wegen Kindesmissbrauchs verurteilt worden war. Die Info verbreitet sich schnell im Dorf und lässt nur einen Schluss zu, lediglich die Beweisführung gestaltet sich schwierig.
Der Film stellt die richtigen Frage: Ist ein Kinderschänder per se "unheilbar"? Kann man die Vorverurteilung der Dorfbewohner verstehen, auch wenn sie vielleicht zu Selbstjustiz führt? Darf man als Zuschauer mit diesem Täter Mitleid haben? Wird seine Familie, die zu ihm hält, zu Recht gemieden und ausgeschlossen?
Vieles scheint offensichtlich, aber letztlich ist nichts klar. Der Film versteht es gut, Spuren zu legen, aber bei allem Restzweifel stehen zu lassen. Die Auflösung ist schließlich gut gelungen und die Schlusseinstellung gibt einen eindeutigen Hinweis. Hauptdarsteller Lee Jung-Jin spielt die Rolle sehr ambivalent, sodass der Zuschauer ständig zwischen Ablehnung und Empathie schwankt. Kleiner aber feiner Film, der das schwierige Thema ernst nimmt und spannend verarbeitet.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3084
Registriert: Di, 06.01.2004, 18:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mi, 16.05.2018, 16:29

Miraculous Flower (China VHS)
Habe den Film nicht ganz so verrückt und fantasievoll in Erinnerung wie Wolf Devil Woman und Matching Escort, aber lohnt für Fans des Fantasy Kinso aus Taiwans trotzdem allemal. Negaitv ist der Inhalt, der in der Tat schwach und lahm ist - wie auch die 1. Filmhälfte (= eher wenig Action, Pearl Cheung auf der Suche nach ihrer Bestimmung etc.). Doch sobald Pearl Cheung um ihre Vergangenheit weiss und die Rache einsetzt, wird es deutlich besser, es gibt mehr Action (Schlag auf Schlag), fantasievolle Settings und ein starkes und spektakuläres (Feuer)Finale. Vorteil der China VHS im Gegensatz zu den HK Fassungen: O-Ton UND englische Subs die an den Seiten nicht Mal beschnitten sind! Zudem Uncut (Därme und Co.)! Echte Rarität also (die Fassungen unter Phoenix the Ninja sind vorzensierte Fassungen)! 7/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon metalsteak80 am Do, 17.05.2018, 10:28

Magic Crystal

Film ist eigentlich Trash Pur. Geschichte völlig Banane, kindischer Humor, aber die Action rockt richtig. Zum Glück auch so zahlreich vorhanden, dass der Film einfach unterhaltsam und kurzweilig ist. 7/10

Das Blut der roten Python

Oh Mann was für eine Trashgranate! In Worten ist dieser völlig überdrehte Schwachsinn kaum zu beschreiben :lol: :lol: Sollte man gesehen haben :mrgreen: Bild der BD ist durchgehend gut und die deutsche Synchro ist auch ein Knaller.
8 von 10 Bierdosen.
metalsteak80
Asia Maniac
 
Beiträge: 1389
Registriert: Do, 05.07.2007, 10:07
Feedback: 20|0|0

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Sa, 19.05.2018, 10:16

Black Mask (Dt. Blu Ray Extended Fassung)


Film kenne ich seit Jugendzeiten und er gefällt mir noch immer sehr gut! Hochwertige Yuen Woo Ping choreographierte Action die einfach schick anzusehen ist! Jet Li in Bestform. Gibt viel Acrtion. Aufwändig und auch auf HK Humor wird in einzelnen Szenen nicht verzichtet.


Die Extended Fasusng ist die einzige, welche mich vom TVP Set (= 4 Fassungen) interessiert. Es ergeben sich folgende Vorteile gegenüber der TW DVD (diese ist im Set NICHT erhalten):


- fehlende Szenen der Taiwan Fassung sind in der TVP erhalten

- bessere Bild- und Tonqualität

- zu 95% O-Ton Kantonesisch statt Mandarin Dubbed (Rest der Extendes ist in Mandarin, eine Szene in Deutsch) = für mich der wichtigste Punkt

- dazu gibt es Subs, wobei ich klar die englischen bevozuge (bei den dt. wurde nicht alles übersetzt), welche mind. in der Szene vor dem Abspann falsch eingeblendet werden


Neutrale Infos zur Extended Fassung:


- Gewalt alles Uncut (Blut aus Halswunde gibt es z.B. in der TVP Fassung im Vorspann nicht zu sehen)
- Vorspann entspricht nicht der Taiwan Fassung (von den Texteinblendungen her)

- Prints der Taiwan DVD sind in schlechterer Qualität aber noch immer okay und gut schaubar für meinen Geschmack (da gibt es im Eastern Bereich Schlimmeres). Etwas unschön ist, dass die feste englischen und chinesischen Subs in einzelnen "Taiwan DVD Inserts" digital verfrendet wurden und darunter das ganze Bild leidet - ist aber nur in einer Szene (störend) aufgefallen - hätte man besser in ursprünglicher Form lassen sollen - nehme an die Mehrheit der Fans wird sowieos den TVP Cut bevorzugen (was ich jedoch nicht nachvollziehen kann).


Die DVD aus Taiwan behalte ich trotzdem (Nostlagie).


8.5/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Sa, 19.05.2018, 14:34

@Mic: Nun gut, es sei dir gestattet. 8)
Unabhängig vom Art des Schreibens, sollte das Resultat aber sowieso ähnlich ausfallen. Viel Spaß beim Schauen. :twisted:



Love Unto Wastes (1986)

Leung Chiu Wai lernt im Suff in einer Kneipe 3 Mädels kennen, welche allesamt künstlerisch (Schauspiel oder Gesang) tätig sind. Allerdings ist bei allen 3 der Erfolg doch sehr überschaubar und daher auch die finanziellen Möglichkeiten.
Irgendwann kommt Leung dann mit einem der Mädels (Irene Wan) zusammen. Das Glück wird jedoch etwas getrübt, da plötzlich eine der anderen beiden Frauen ermordet wird.
Zur Klärung taucht ein Inspektor (Chow Yun Fat) auf, der sich so ziemlich wie Columbo verhält und überall dort rumstolpert, wo man es gerade nicht erwartet/braucht.
Während einer Trostphase von Leung für das dritte Mädel, platzen anscheinend Beiden synchron die Klamotten vom Leib und er kommt ihr mit einem Körperteil etwas zu nahe. Logische Folge zur Freude von Irene: Schwangerschaft.
Nach anfänglichem Ärger scheint das Ganze aber gar nicht mehr so wild, da Wan sich ohnehin unsicher ist, ob sie weiter mit Leung zusammen sein möchte.
Ach ja, den Mord und Inspektor gibt es auch noch. Allerdings verlagert sich der Fokus hier auf die plötzlich diagnostizierte Krebserkrankung des Ermittlers.
Tja und wenn man nun wissen will, wer den Mord begangen hat: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Geklärt wird es jedenfalls nicht. Tolles Script.

Wirklich eine Seifenoper. Drama am Fließband, ständig wird ein neues Fass aufgemacht. Nur rund bekommt man den Film überhaupt nicht. Den Mord zunächst in den Hintergrund zu rücken und am Ende sogar ungeklärt auf sich beruhen zu lassen, ist schon ein Kracher epischen Ausmaßes. Frag mich echt, wie man so ein unfähiges Drehbuch verfilmen kann, wenn der Hauptaufhänger des Films am Ende keine Rolle mehr spielt.
Bis dahin war es schon nicht gut (vielleicht 4/10), aber das war dann echt der Genickschuss.
Chow und Leung retten da auch nicht mehr viel, ist einfach alles viel zu seicht.
Interessant ist eigentlich nur die Szene, als Chow mal ein wenig rumhitlert.

2/10

Die Mega Star VCD ist von der Bildqualität gerade noch ausreichend. Trotzdem aber schon ein gewisses Ärgernis. Aber eigentlich auch egal, denn den Film schaut sich wirklich niemand ein zweites Mal an.
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa, 03.08.2013, 0:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am So, 20.05.2018, 17:28

Ebola Syndrome (Ösi DVD, danach US DVD wegen Audiokommentar)


Aus aktuellem Anlass geschaut! Ein Film, den man heute so nicht mehr drehen könnte! Klassiker des Anfang / Mitte 90er Jahre HK CAT. III Kinos! Nebst diversen Sicko-Szenen gibt es aber auch unglaublich viel schwarzen Humor zu sehen. Anthony Wong, auch wenn er solche Rollen und Filme nicht mag, spielt sehr gut! Hätte eigentlich nach The Untold Story und seiner Leistung erneut den HK "Oscar" verdient gehabt!


Den AK kann man sich anhören, aber wirklich viele Infos gibts nicht =


wurde vor Ort in Südafrika gedreht, der überfahrene Frosch am Ende war echt, die Frösche, welche in der Küche zerschnitten wurden waren nicht Anthony Wongs Hände, der Urin war Zitronentee, Anthony Wong hatte vor den Szenen mit dem Leopard mächtig Angst, als die Infizierten in den HKer Strassen zusammengebrochen sind und ihre Anfälle bekamen, waren die Schaulustigen und Helfer keine Darsteller da man einfach inmitten der HKers Leben die Szenen drehte, Anthony Wong überliess den Feuerstunt am Ende einem Stuntman, die neuen Schutzanzüge in HK sind heute blau (zumindest während der SARS Zeit), Anthony Wong und Herman Yau verstehen nicht, dass solche Filme bei Europäern beliebt sind, die Szene, in der Wong das Schwein ins Restaurant trug, stank extrem.


8.5/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2747
Registriert: Sa, 02.06.2007, 10:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz